DAUN, 12.10.2011 - 07:53 Uhr
News-Archiv

Digitalradio/DAB+: Kein Rauschen, kein Knistern und vielfältiges Inhalteangebot

Digitalmagazin im Gespräch mit Christoph Müllers, Pressesprecher Terratec Electronic GmbH

Digitalradio bietet dem Verbraucher einige Vorteile, meint Terratec-Sprecher Christoph Müllers im Gespräch mit Digitalmagazin. Neben den angebotenen Inhalten und einer hohen Audioqualität werden dem Hörer „auch eine Menge Zusatzinformationen geliefert. Kein Rauschen, kein Knistern und keine Frequenzsuche mehr“, konstatiert er. „Für die Rundfunkveranstalter ist DAB+ gegenüber UKW die wesentlich kostengünstigere und damit auch umweltfreundlichere Technologie“, stellt Müllers fest.

Digitalmagazin: Auf der IFA 2011 in Berlin, die unter anderem durch den Neustart des Digitalradios geprägt wurde, haben Sie Ihr Digitalradio-Portfolio präsentiert. Welche Neuheiten wurden vorgestellt?

Müllers: Auf der Messe konnte Noxon insgesamt drei neue DAB+-Produkte vorstellen – zwei Stand-Alone-Geräte und einen USB-Stick für den Einsatz am PC. Der Noxon DAB Stick ist bereits seit sechs Wochen auf dem Markt und soll vor allem den mobilen Einsatz und Empfang ermöglichen. Das Noxon dRadio 100 ist eine Kombination von DAB- und UKW-Empfangsgerät. Last but not least das Noxon A540+, das im Hi-Fi-Format (19 Zoll/43 Zentimeter) gebaut wurde und DAB+ / DAB classic, UKW und Internetradio miteinander kombiniert.

Digitalmagazin: Welche Vorteile bieten sich dem Verbraucher, der vom analogen UKW-Empfang auf Digitalradio umsteigt?

Müllers: Seit Anfang August ist DAB+ in großen Teilen von Deutschland am Start – zunächst mit 14 Sendern. Dazu kommen zahlreiche regionale sowie lokale Sender auf DAB+ bzw. auf DAB classic. Nicht nur die Anzahl der Sender ist vielfältig, sondern auch die angebotenen Inhalte. So sendet auf DAB+ zum Beispiel das Fußballradio 90elf, das samstags alle Bundesligaspiele in voller Länge überträgt. Ferner Lounge FM mit seinem „relaxing sound“, Formate, die man auf UKW vergeblich sucht. Wer sich für den Noxon DAB Stick entscheidet, dem stehen zusätzlich alle verfügbaren Informationsdienste zur Verfügung, die über DAB+ ausgestrahlt werden. Dem Hörer werden neben einer hohen Audioqualität auch eine Menge Zusatzinformationen geliefert. Kein Rauschen, kein Knistern und keine Frequenzsuche mehr.

Digitalmagazin: Inwieweit wird Digitalradio in Deutschland erfolgreich sein?

Müllers: Der Erfolg von Digitalradio in Großbritannien, der Schweiz und Skandinavien zeigt die Richtung an. Zahlreiche Automobilhersteller liefern jetzt schon oder ab Jahresende ihre Fahrzeuge serienmäßig mit DAB+-Empfängern aus. Speziell im Automotive-Bereich kann man die über DAB+ ausgestrahlten Zusatzdienste optimal nutzen. Verkehrsmeldungen, Blitzer oder Wettervorhersagen lassen sich bequem übers das Display im Auto abrufen. Hat man sich einmal im Auto an die Nutzung dieser Dienste sowie an das Programmangebot gewöhnt, dann möchte man auch zuhause auf DAB+ und seine Vorteile nicht mehr verzichten. Für die Rundfunkveranstalter ist DAB+ gegenüber UKW die wesentlich kostengünstigere und damit auch umweltfreundlichere Technologie.

Digitalmagazin: Mit dem Noxon A 540+ haben Sie ein Digitalradio für das Hi-Fi-Rack entwickelt, welches die Vorzüge von DAB+-Empfang und Internetradio vereint. Welche Features bietet der Radioempfänger?

Müllers: Das Noxon A 540+ ist sowohl DAB+- / DAB classic- / UKW-, Internetradio als auch Hörbuch- und Podcast-Empfänger (Audio-Konserve) sowie Netzwerkplayer für Musik von der Festplatte. Das Noxon A540+ kann via Antenne DAB+- und UKW-Signale empfangen, aber auch kabellos oder per Ethernet kinderleicht ins Internet finden. Es verfügt darüber hinaus über einen USB-Port zum Anschluss von USB-Speicher-Sticks oder -Festplatten. Noxon hat bei diesem Produkt neben der Technologie auch sehr viel Wert auf Design gelegt. Neue Maßstäbe setzt die Drehregler-Technik bei der Bedienerfreundlichkeit. Auch die Menüführung wurde weiter optimiert, um die große Zahl von Inhalten übersichtlich darzustellen. Darüber hinaus kommt das Noxon A540+ im edlen Aluminium-Gehäuse mit einer massiven Aluminium-Front.

Digitalmagazin: Sie haben Produkte im Portfolio, die in Kooperation mit dem Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen IIS entwickelt wurden. Unter anderem wird dadurch das Nutzen von 5.1 Surround-Sound oder Zusatzdienste wie Journaline möglich. Was verbirgt sich dahinter?

Müllers: Der Noxon DAB Stick ist das zurzeit einzige Gerät am Markt, das dem Hörer einen vollumfänglichen Zugriff auf alle angebotenen Zusatzdienste bietet und mit dem man 5.1 DAB Surround hören kann. Neben Stereo-Audioprogrammen werden bereits heute einige Sendungen im 5.1 DAB-Surround-Sound-Format ausgestrahlt – wenn man den Rechner über eine entsprechende 5.1-Soundkarte mit seiner Surround-Anlage verbindet, erlebt man maximalen Hörgenuss. Der günstige Einstiegspreis des Noxon DAB Sticks erlaubt es jedem, DAB+ ohne großes finanzielles Risiko zu testen.

Ausgewählte Audioprogramme werden durch programmbegleitende Informationen aufgewertet, durch kurze Textnachrichten (Dynamic Label) beschrieben und durch DAB-Slideshows bebildert. Falls vom Programmanbieter unterstützt, erlaubt der Dynamic Label Plus-Dienst, beispielsweise den Namen der aktuellen Sendung oder den Titel und Interpreten jederzeit nachzuschlagen. Unterstützung für den Broadcast Website-Standard ermöglichen einfache Download-Angebote. Der Noxon DAB Stick unterstützt darüber hinaus den Empfang von Journaline und die damit verbundenen Zusatzdienste. Journaline ist der „Videotext für Digitalradio“: Ähnlich einer Online-Zeitung bietet Journaline Zugriff auf aktuelle Nachrichten wie Sport, Politik, Society-News oder Wetter – und jede Menge programmbezogener Informationen, die vom Radiosender speziell auf die Interessen der eigenen Zuhörer zugeschnitten werden. Radiohörer können dank Journaline über eine Menüstruktur direkt und komfortabel durch die angebotenen Themengebiete navigieren und schnell auf die gerade relevanten Informationen zugreifen. Über die „Hot Button“-Funktion haben sie direkten Zugriff auf die Online-Angebote der Station oder können bequem an Abstimmungen und Talkshows teilnehmen. Zurzeit wird gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut (IIS) an einer innovativen Firmware für das dRadio 100 gearbeitet.

Digitalmagazin: Herr Müllers, vielen Dank für das Gespräch.

www.terratec.net

Dies ist eine Meldung aus unserem digitalen Nachrichtendienst „Digitalmagazin“.

Alle Informationen zu Abonnements und Preisen finden Sie unter www.digitalmagazin.info.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/news-archiv/digitalradiodab-kein-rauschen-kein-knistern-und-vielf-ltiges-inhalteangebot
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.