DAUN, 03.01.2013 - 09:39 Uhr
News-Archiv

DRadio Wissen soll musiklastiger werden – Massiver Programmumbau

(dm) – Der digitale Hörfunksender DRadio Wissen steht vor einem massiven Umbau: Künftig soll das Programm deutlich musiklastiger werden und eine jüngere Zielgruppe ansprechen. Dies kündigt Andreas-Peter Weber, Programmdirektor Deutschlandradio, im Gespräch mit dem Multimedia-Ratgeber INFOSAT an (Februar-Ausgabe, ab 25. Januar im Handel). „Wir gingen bisher davon aus, dass wir mit DRadio Wissen ein weitaus jüngeres Publikum erreichen und stärker in studentischen Kreisen verankert sind. Das hat sich nicht bewahrheitet“, erklärte Weber gegenüber INFOSAT. Darum will der Programmchef 2013 für das derzeitige Programm die Notbremse ziehen und hörbare Veränderungen einführen. „Derzeit analysieren wir die Situation und werden das Programm auf eine klar definierte Zielgruppen hin entwickeln, so dass DRadio Wissen künftig nicht mehr in Konkurrenz zu den beiden Schwesterprogrammen tritt“, so Weber. Die Zielgruppe solle deutlicher jünger werden. Eine Umbaumaßnahme ist bis dato schon bekannt: Mehr Musik soll in das derzeit wortlastige Programm. Auch die Ansprache der Zielgruppe soll komplett überarbeitet werden. DRadio Wissen ist via DAB+, als Webstream sowie digital per Satellit und Kabel zu empfangen.

http://wissen.dradio.de

Hinweis: Lesen Sie mehr zu diesem Thema in der Februar-Ausgabe von INFOSAT. Das Heft 2/2013 erscheint am 25. Januar im Handel.

Dies ist eine Meldung aus unserem digitalen Nachrichtendienst „Digitalmagazin“.

Alle Informationen zu Abonnements und Preisen finden Sie unter www.digitalmagazin.info.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/news-archiv/dradio-wissen-soll-musiklastiger-werden-massiver-programmumbau

Aktuelle Ausgabe 10/2016

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.