DAUN, 05.09.2011 - 14:36 Uhr
News-Archiv

HbbTV als Erfolgsfaktor für interaktives Fernsehen

Erfolgsfaktoren für interaktives Fernsehen wie der Standard Hybrid Broadcast Broadband (TV) standen am 4. September im Mittelpunkt eines Vortrags der Deutschen TV-Plattform im TecWatch-Forum. Dabei analysierte Vorstandsmitglied und Arbeitsgruppenleiter Jürgen Sewczyk die Entwicklung von hybriden Geräteportalen über den Standard HbbTV bis zu Smart-TV. Er stellte die neue Studie zur Bedienbarkeit von Red Button-Anwendungen vor, die die TU Ilmenau im Auftrag der Deutschen TV-Plattform erstellt hat.

Zeit ist reif für neuen Videotext

„Nach 30 Jahren war die Zeit reif für eine Modernisierung des Teletextes“, erklärte Sewczyk. Im Mittelpunkt von Sewczyks Vortrag stand der neue Trend des interaktiven Fernsehens. Alle Hersteller von Unterhaltungselektronik bieten inzwischen Endgeräte, die Rundfunk- und Webinhalte vereinen: Damit steht den Verbrauchern eine weit größere Vielfalt an Inhalten und Diensten zur Verfügung als bisher. Zusätzlich ermöglicht die Webanbindung einen Rückkanal und bietet somit eine interaktive Mediennutzung am TV-Gerät.

Nahezu alle Hersteller unterstützen HbbTV

Neben den ständig wachsenden Portalen der Gerätehersteller mit interessanten Anwendungen („Apps“) haben sich inzwischen auch die Webangebote vieler TV-Sender am TV-Bildschirm etabliert. Diese sind über das laufende Programm mittels rotem Knopf an der Fernbedienung abrufbar. Zum Erfolgstrend hat wesentlich, so Jürgen Sewczyk, der neue Standard Hybrid Broadcast Broadband TV (HbbTV) beigetragen. Er wird spätestens seit der IFA 2011 von den hybriden Receivern und TV-Empfangsgeräten nahezu aller Hersteller unterstützt.

Studie listet HbbTV-Styleguide mit 18 Richtlinien auf

Als Leiter der Arbeitsgruppe Hybrid-TV präsentierte Sewczyk im TecWatch-Forum zwei neue Publikationen der Deutschen TV-Plattform zum Thema. Dazu gehören das „White Book Hybrid-TV“ und die 3. aktualisierte Auflage der gefragten Informations-Broschüre „Hybrid-TV“ für Verbraucher. Vorgestellt wurde auch eine neue Studie der TU Ilmenau zu Bedienkonzepten von HbbTV-Diensten. Sie wurde von der TV-Plattform in Auftrag gegeben und hat zum Ziel, die Benutzerführung von „Red Button“-Diensten einheitlicher und somit verbraucherfreundlicher zu gestalten. Dafür listet der Styleguide 18 Richtlinien in sechs Themenfeldern auf, mit denen sich das Potenzial von Hybrid-TV weiter entfalten kann.

www.tv-plattform.de

Dies ist eine Meldung aus unserem digitalen Nachrichtendienst „Digitalmagazin“.

Alle Informationen zu Abonnements und Preisen finden Sie unter www.digitalmagazin.info.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/news-archiv/hbbtv-als-erfolgsfaktor-f-r-interaktives-fernsehen
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.