DAUN, 07.09.2011 - 12:45 Uhr
News-Archiv

IBC 2011: Eutelsat zeigt neuen SNG-Dienst, VoD via Sat und HbbTV für Kabelkiosk

Der französische Satellitenbetreiber Eutelsat zeigt auf der IBC 2011 (9. bis 13. September 2011, RAI Amsterdam, Stand 1D59) sein erweitertes Portfolio an Lösungen für TV-Sender, Nachrichtenagenturen, Dienstleister, Telekom-Unternehmen und Internet Service Provider. Dies teilte das Unternehmen am 7. September mit.

KA-SAT: Nächste Schritte

Drei Monate nach der Inbetriebnahme des High Throughput-Satelliten KA-SAT präsentiert Eutelsat erstmals weitere Einsatzmöglichkeiten der IP-Plattform für private und professionelle Nutzer in Europa, Nordafrika und weite Teile des Mittleren Ostens. Neue professionelle Services auf Basis von KA-SAT ergänzen den Tooway-Dienst der nächsten Generation. Der Breitbanddienst für Endverbraucher startete Ende Mai 2011 und ist auf dem Messestand live zu erleben.

Neuer SNG-Dienst Newsspotter

Mit KA-SAT wird SNG (Satellite Newsgathering) effizienter und flexibler. Eutelsat präsentiert mit täglichen Live-Demos auf der IBC erstmals den neuen IP-basierten Dienst „Newsspotter“. Ergänzend zu herkömmlichen SNG-Services im C- und Ku-Band können Rundfunkanstalten und Nachrichtenagenturen mit „Newsspotter“ Reportagen und Live-Berichterstattungen kostengünstig ausweiten. Basis des neuen Newsspotter-Dienstes sind leichte und kompakte Ka-Band-Terminals. Das voll motorisierte und sich selbst ausrichtende System kann einfach in einem Koffer transportiert oder auf kleinen Fahrzeugen montiert werden. Mit einer für SNG-Dienste ausgedehnten Datenrate von bis zu 20 Mbit/s im Uplink und bis 50 Mbit/s im Downlink unterstützt die neue Lösung eine Vielzahl an SD- und HD-Feeds. Ein zeitgleiches Routing sorgt für die Adressierung zahlreicher IP-Adressen.

Tägliche Live-Präsentation

Kunden können ab Ende 2011 die benötigte Bandbreite mit entsprechenden Applikationen buchen oder garantierte Datenrate über ein spezielles Planungssystem vorab reservieren. Eutelsat präsentiert das neue System auf einem eigens mit Newsspotter ausgerüstet SNG-Fahrzeug im Bereich OE 112 vor der Halle 1. Zudem zeigt Eutelsat die Lösung während des Messebetriebs dreimal täglich um 10.30, 14.30 und 16.00 Uhr live.

Fransat-Showcase für Video on Demand via Satellit

Bereits vor dem anstehenden Start satellitengestützter Video on Demand- (VoD) Dienste zeigt Eutelsat auf der IBC in einem ersten Showcase neue Lösungen, die das lineare Programmangebot der Fransat-Plattform ergänzen. Fransat überträgt über den Satelliten Atlantic Bird 3 DVB-T-Programme an Haushalte, die nicht über das terrestrische DVB-T-Sendernetz erreicht werden können. Select TV, ein Tochterunternehmen von TV Num, zeigt zudem einen Digitalreceiver zum Empfang von via Satellit ausgestrahlten Push-VoD-Diensten, die noch in 2011 starten und Inhalte auf Festplatten mit Speicherkapazitäten von 500 GB übertragen. Select TV bietet zwei ergänzende Dienste an: Der On-Demand-Dienst „Selection“ sendet eine Auswahl an TV-Serien, Dokumentationen, TV für Familien, Musik und Jugendprogramm gegen Bezahlung. „La Séance“ bietet Transaktions-VoD mit Filmen, die erst vier Monate zuvor im Kino gestartet sind. Eine Demonstration des Dienstes erfolgt am IBC-Stand von Logiways in Halle 2, Stand C40d.

Arte+7 via Satellit

Auf einem Display am Eutelsat-Stand wird zudem die Verbreitung von Arte+7 via Satellit gezeigt. Der Pilot demonstriert die satellitengestützte Verbreitung des Arte-Programms auf Festplatten, die mit Satelliten-Digitalreceivern von Aston verbunden sind. Die Push-VoD-Software von Quadrille sorgt für den Zugang zu Arte+7. Quadrille hat sich auf VoD-Netzwerke spezialisiert. Die Software ist sowohl im Digitalreceiver als auch auf der Uplink-Plattform von Fransat am Eutelsat-Teleport nahe Paris installiert.

Kabelkiosk interaktiv

Eutelsat informiert zudem über den Start interaktiver Dienste auf der Kabelkiosk-Plattform. Der Start der HbbTV-basierten Dienste ist in den kommenden Wochen geplant. „Kabelkiosk interaktiv“ umfasst VoD, Catch-up-TV, den Zugang zu Nachrichtendiensten und lokalen Informationen. Die Bereitstellung der VoD-Dienste erfolgt über die Plattform von Rovi. Catch-up TV, VoD, EPG-Services und Red Button-Applikationen erweitern zudem das Angebot der linearen TV-Programme der Kabelkiosk-Plattform. Kabelkunden greifen via Digitalreceiver oder Connected TVs auf das Angebot an interaktiven Diensten und Services zu. Ein Prototyp von Kabelkiosk interaktiv wird zur IBC in einer Live-Demo auf einem HbbTV-fähigen Digitalreceiver gezeigt. HbbTV-Dienste von Arte und France Télévisions, die via Satellit auf der Fransat-Plattform verbreitet werden, sind zudem auf einem Connected TV mit integriertem Satelliten-Tuner zu sehen.

Ka-Band und die Zukunft des Fernsehens

Eutelsat präsentiert zudem in Zusammenarbeit mit der World Teleport Association (WTA) ein Industrieforum zum Thema „Ka-Band und die Zukunft des Fernsehens“. Das Roundtable-Gespräch findet am 10. September um 16.30 Uhr am Eutelsat-Stand statt. Die Moderation übernimmt Louis Zacharilla, Director of Development bei der WTA. Die Sprecher sind:

  • Paul Scardino, VP Sales & Marketing, Globecomm;
  • Stefan Jucken, Director Strategic Business Development, ViaSat;
  • Jean-Francois Fremaux, Director of Business Development, Multimedia Department, Eutelsat;
  • Jean-Pierre De Muyt, VP Business Development, Newtec.

Ku und TV: Erweitertes Satellitenuniversum

Eutelsat informiert zur IBC zudem über sein Investitionsprogramm zum Start weiterer, zusätzlicher Ku-Band-Kapazitäten zur Unterstützung wachsender TV-Märkte. So ist in den kommenden Wochen der Start der Satelliten Atlantic Bird 7 und W3C geplant. Atlantic Bird 7 wird die Ressourcen auf der Position 7° West praktisch verdoppeln und adressiert die digitalen TV-Märkte in Nordafrika und dem Mittleren Osten. Von seiner künftigen Position auf 16° Ost aus wird der Orbiter W3C TV-Sender bei der Verbreitung digitaler Entertainment-Dienste in die Haushalte Zentraleuropas und Inseln des Indischen Ozeans unterstützen. Der Satellit ermöglicht zudem neue Missionen für Daten- und Internetdienste in Afrika.

www.eutelsat.com

www.kabelkiosk.de

Dies ist eine Meldung aus unserem digitalen Nachrichtendienst „Digitalmagazin“.

Alle Informationen zu Abonnements und Preisen finden Sie unter www.digitalmagazin.info.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/news-archiv/ibc-2011-eutelsat-zeigt-neuen-sng-dienst-vod-sat-und-hbbtv-f-r-kabelkiosk
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.