DAUN, 14.10.2011 - 14:03 Uhr
News-Archiv

Media Broadcast präsentiert neue Hybrid-Lösung live via DVB-T

Der Sendernetzbetreiber Media Broadcast will die Entwicklung des digitalen Fernsehens weiter vorantreiben und präsentiert zu den Medientagen München eine Lösung zur nahtlosen Verknüpfung von TV und Internet. Der vorgestellte Showcase ermöglicht die Einbindung internetbasierter On-Demand-Dienste und Web-TV-Streams in die Sendeliste bzw. den Electronic Program Guide (EPG) digitaler Hybridempfänger, um sie dort einfach per Fernbedienung abzurufen. Broadband-Services können damit parallel zu Broadcast-Inhalten ohne Medienbruch genutzt werden. Der Fernsehzuschauer kann komfortabel auf neue Dienste mit seiner Fernbedienung „umschalten“. Programm- und Inhalteanbieter würden von den vereinfachten Möglichkeiten der Zuschauer-Adressierung durch eine intensivere Nutzung ihrer Hybrid-Angebote und damit von einem größeren Kundenpotenzial profitieren.

Live-Demonstration via DVB-T

Media Broadcast präsentiert die Systemlösung zu den Medientagen München im Rahmen eines Showcase. Die Funktionsweise des Barker-Kanals wird dabei live via DVB-T demonstriert. Per übertragener URL erfolgt eine Verlinkung auf IP-basierten Content von redbull.tv, auf das VoD-Angebot von Süddeutsche Zeitung TV, die HbbTV-Angebote des Versandhändlers QVC sowie zum Demo-VoD-Portal der Media Broadcast.

Barker-Kanal als technische Basis

Technische Basis der innovativen Systemlösung ist ein so genannter Barker-Kanal. Dabei werden im Datenstrom eines Broadcast-Services Signalisierungsdaten mit insgesamt ca. 200 kbit/s ausgestrahlt, die per URL auf Audio/Video-Inhalte im Internet verweisen. HbbTV-fähige Empfangsgeräte erkennen diese Daten als neues Programmangebot, listen sie in der Senderliste bzw. im EPG des Empfangsgerätes (TV oder Receiver) auf und gestatten so den einfachen Abruf der Web-Inhalte per Fernbedienung. Die Zuspielung der eigentlichen Multimedia-Inhalte erfolgt via Internet als „over the top“ (OTT). Web-TV-Streams von Programmveranstaltern sowie On-Demand-Angebote gelangen damit direkt aus dem World Wide Web auf den Fernseher.

Flexibles Netzwerk unterstützt Regionalisierung

Der Barker-Kanal lässt sich über alle Broadcast-Services wie Satellit, Kabel, Terrestrik verbreiten. Media Broadcast bietet dabei Signalaufbereitung wie Encoding, Uplink und Signalverbreitung an. Im IP-Bereich übernimmt das Unternehmen zudem die Distribution der Inhalte zum Endnutzer über ein hochperformantes Content Delivery Network. Das flexible Netzwerk unterstützt zudem die Regionalisierung der Inhalte.

www.media-broadcast.com

Dies ist eine Meldung aus unserem digitalen Nachrichtendienst „Digitalmagazin“.

Alle Informationen zu Abonnements und Preisen finden Sie unter www.digitalmagazin.info.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/news-archiv/media-broadcast-pr-sentiert-neue-hybrid-l-sung-live-dvb-t
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.