DAUN, 26.01.2012 - 14:35 Uhr
News-Archiv

ORF-TVthek verzeichnete 2011 durchschnittlich 8,8 Millionen Abrufe pro Monat

Die ORF-TVthek hat 2011 pro Monat im Schnitt 8,8 Millionen Videoabrufe verzeichnet, teilte der ORF am 26. Januar in Wien mit. Auf andere ORF.at-Seiten wie iptv.ORF.at, sport.ORF.at oder insider.ORF.at entfallen zusammen im Monatsschnitt rund 1,4 Millionen Live-Stream- und Video-on-Demand-Abrufe. Der Erfolg der Videoplattform ORF-TVthek werde auch durch die ÖWA Plus (2. Quartal 2011) bestätigt: Pro Monat nutzt mehr als eine halbe Million (561.000) Österreicher (ab 14 Jahren) und damit 9,9 Prozent der Onlinebevölkerung die Videoplattform.

50 Prozent des Programms online verfügbar

Das Angebot der ORF-TVthek wurde 2011 von 70 TV-Sendungen auf mehr als 100 Sendungen (Eigen-, Auftrags- und Koproduktionen), die regelmäßig on demand bereitgestellt wurden (7-Days-Catch-Up), ausgebaut und umfasst damit bis zu 50 Prozent des ORF-TV-Programms. Parallel zum Ausbau der Video-on-Demand-Angebote wurden auch die Live-Streams auf ca. 50 regelmäßige Sendungen (Information, Sport, Bundesland heute) erweitert. Ebenfalls seit August 2011 ist die ORF-TVthek im Rahmen einer Kooperation mit A1 erstmals auch über TV-Geräte abrufbar. Seit 26. Oktober 2011 sind die beiden neuen Spartenkanäle ORF III-Kultur und Information und ORF Sport Plus in die TVthek integriert. Des Weiteren neu im Angebot der TVthek: das erste Online-Archiv für zeit- und kulturhistorische Inhalte anlässlich 90 Jahre Burgenland.

Verbreitung über Smartphones und Tablets

Die ORF-TVthek wurde stufenweise auch über mobile Plattformen verfügbar gemacht. Die Plattform ist seit Dezember 2010 via iPhone und iPad sowie seit März 2011 auch auf allen weiteren gängigen Smartphones, wie Samsung GalaxyS, HTC Desire, Blackberry Torch 9800, Blackberry Bold 9700 und Nokia N8 abrufbar. Seit November 2011 gibt es für iPhone und iPad je eine neue App der ORF-Video-Plattform TVthek: Bis jetzt nutzen knapp 150.000 Kunden die App. Die Nutzungszahlen zeigen, dass dieses mobile multimediale Angebot vom Publikum positiv aufgenommen wird: Mit 1,15 Millionen fanden im Dezember 2011 bereits 12,8 Prozent aller Videoabrufe auf der ORF-TVthek von mobilen Endgeräten aus statt.

ORF-Teletext legt wieder zu

Der ORF-Teletext ist entgegen allen Trends und Voraussagen eines der beliebtesten ORF-Informationsmedien geblieben. Nach leichten Reichweitenrückgängen in den vergangenen Jahren konnte der Dienst die im Jahr 2010 durch einen gelungenen Relaunch geschaffte Trendwende auch im Jahr 2011 bestätigen: Das Medium erreichte pro Woche 2,22 Millionen Leser (2010: 2,14 Millionen, 30,1 Prozent) bzw. 31,0 Prozent der TV-Bevölkerung (ab 12 Jahren). Die Wochenreichweite konnte damit um vier Prozent gegenüber 2010 gesteigert werden. Mit einem Marktanteil von 71,7 Prozent (2010: 69,6 Prozent) im Jahr 2011 entfielen mehr als zwei Drittel der gesamten Teletext-Nutzungszeit auf das Angebot des ORF.

www.orf.at

http://tvthek.orf.at

Dies ist eine Meldung aus unserem digitalen Nachrichtendienst „Digitalmagazin“.

Alle Informationen zu Abonnements und Preisen finden Sie unter www.digitalmagazin.info.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.