DAUN, 02.09.2011 - 09:53 Uhr
News-Archiv

Start der Ariane 5-Rakete mit Satelliten Arabsat 5C und SES-2 an Bord verzögert sich – Zusätzliche Kontrollen

Der europäische Raketendienstleister Arianespace plant, mit seiner fünften Mission (Flug VA 204) die beiden Kommunikationssatelliten Arabsat 5C und SES-2 vom europäischen Weltraumbahnhof in Kourou (Französisch-Guayana) in den Weltraum zu befördern (Digitalmagazin berichtete). Wie Arianespace am 30. August mitteilte, sei die Nutzlast mit dem Satelliten Arabsat 5C und Sylda Dispenser-System in die Oberstufe der Ariane erfolgreich integriert. Der zunächst für den 9. September geplante Starttermin werde sich jedoch aufgrund zusätzlicher Kontrollen der kryogenen Ariane-5-Oberstufe um mehrere Tage verzögern, hieß es weiter.

Neuer Starttermin

Laut Informationen der Multimedia-Illustrierten INFOSAT ist das neue Zeitfenster für den Launch in der Nacht vom 16. auf den 17. September zwischen 22.40 Uhr und 00.04 Uhr mitteleuropäischer Zeit anberaumt. Der Start vom Guiana Space Center wird live im Internet unter www.videocorner.tv übertragen.

Arabsat 5C

Arabsat 5C wurde für Arab Satellite Communications (Arabsat) von EADS Astrium und Thales Alenia Space gebaut. Astrium ist dabei als federführender Partner für die Plattform Eurostar E3000 und die Integration der Satelliten zuständig, Thales Alenia Space entwickelt und baut die Funknutzlast. Der 4.680 Kilogramm schwere Trabant soll auf der Orbitalposition 20° Ost Übertragungskapazitäten in den C- und Ka-Band-Frequenzen für eine breite Palette von Satelliten-Kommunikationsdiensten zur Verfügung stellen. Arabsat 5C basiert auf einer Eurostar-E3000-Plattform und verfügt über 26 aktive C-Band- und zwölf Ka-Band-Transponder. Der Trabant wird zum Ende seiner 15-jährigen Nennlebensdauer eine Nutzlastleistung von 10 kW haben.

SES-2

Bei SES-2 handelt es sich um einen hybriden C- und Ku-Band-Satelliten, der den AMC-3-Satelliten von SES auf 87° West ersetzen und die Abdeckung Nordamerikas und der Karibik gewährleisten soll. Der Satellit überträgt weiterhin moderne digitale Medien von einer der größten TV-Orbitalpositionen weltweit und dient der Unterstützung zahlreicher staatlicher und privater Kunden sowie Kunden aus dem VSAT-Bereich. Die östliche Position des Satelliten sowie seine Abdeckung des Golfs von Mexiko und der Karibik dienen nicht zuletzt der Bereitstellung von Kommunikationsmöglichkeiten für Offshore-Plattformen für Kunden aus der Öl- und Gasindustrie sowie der maritimen Wirtschaft. Die mittels Cross-Strapping verbundenen C- und Ku-Band-Transponder des Satelliten ermöglichen es den Kunden, ihre Firmennetzwerke zusätzlich zu optimieren.

24 C- und 24 Ku-Band-Transponder

SES-2 basiert auf der im Weltraum bewährten Plattform Star 2.4 von Orbital, den größten und leistungsstärksten geostationären Kommunikationssatelliten, die von Orbital gebaut werden. Er verfügt über 24 C- und 24 Ku-Band-Transponder (entsprechen jeweils 36 MHz), erzeugt circa fünf Kilowatt Energie für die Versorgung der Nutzlast und ist für eine Nutzungsdauer von 15 Jahren ausgelegt. An Bord dieses Satelliten befindet sich ferner der CHIRP (Commercially Hosted Infrared Payload)-Sensor, der speziell für die US-Regierung zu Testzwecken konzipiert wurde.

www.ses.com

www.arabsat.com

www.astrium.eads.net

www.arianespace.com

Dies ist eine Meldung aus unserem digitalen Nachrichtendienst „Digitalmagazin“.

Alle Informationen zu Abonnements und Preisen finden Sie unter www.digitalmagazin.info.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/news-archiv/start-der-ariane-5-rakete-mit-satelliten-arabsat-5c-und-ses-2-bord-verz-gert-sich-zus
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.