DAUN, 18.11.2011 - 14:34 Uhr
News-Archiv

SWR-Landesrundfunkrat Rheinland-Pfalz berät Haushalt 2012

Der Landesrundfunkrat Rheinland-Pfalz des Südwestrundfunks (SWR) hat am 18. November in Mainz den Haushaltsplanentwurf 2012 beraten. Im Mittelpunkt stand dabei der Haushalt der Landessenderdirektion Rheinland-Pfalz. SWR-Intendant Peter Boudgoust erläuterte in der Sitzung, dass gerade am Standort Mainz die Kernpunkte des strategischen Umbaus des SWR, nämlich Regionalität und Aktualität, sichtbar würden. Hier entstehe derzeit ein trimedialer Newsroom, in dem bisher getrennt voneinander arbeitende Nachrichtenredakteure von Fernsehen, Hörfunk, Online und SWR-Text künftig Schulter an Schulter ein Nachrichtenangebot aus einem Guss erstellen können.

„Private sparen als Erstes bei Nachrichten“

Boudgoust: „Daran kann man erkennen, dass die alte Leier von der angeblichen Konvergenz öffentlich-rechtlicher und privater Sender eine Mär ist. Richtig ist: Die Privaten sparen als Erstes bei den Nachrichten. Wir investieren dagegen in unsere Kernkompetenz, schaffen auch die baulichen Voraussetzungen für das beste Nachrichtenangebot aus dem Land, für das Land.“

Einsparungen von 471.000 Euro

SWR-Landessenderdirektorin Simone Sanftenberg erläuterte vor dem Gremium die Zahlen ihrer Direktion für das Jahr 2012. Das Nettobudget des Landessenders Rheinland-Pfalz für das Haushaltsjahr 2012 betrage 31,8 Millionen Euro. Der Ansatz im Nettobudget falle um 258.000 Euro höher aus als im Vorjahr. Insgesamt sollen jedoch 471.000 Euro im Rahmen des Strategieprozesses eingespart werden. Dies geschieht unter anderem durch den Verzicht auf die Live-Übertragung des Gutenberg-Marathons oder durch Kürzungen bei den Infrastruktur- und Personalkosten. Die geplanten Haushaltsmittel des Nettobudgets verteilen sich wie folgt auf die einzelnen Bereiche der Direktion: Auf das Fernsehen entfallen 15,2 Millionen Euro und auf die beiden Hörfunkprogramme SWR 1 Rheinland-Pfalz und SWR 4 Rheinland-Pfalz 11,5 Millionen Euro. 0,68 Millionen Euro sind für die Infrastrukturkosten der Studios in Rheinland-Pfalz eingeplant. Für die zentralen Aufgaben der Direktion, die Infrastrukturaufgaben sowie programmliche Sonderprojekte stehen 4,2 Millionen Euro zur Verfügung. Nach den Beratungen in den Landesrundfunkräten Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz legt der Verwaltungsrat am 25. November den SWR-Haushaltsplan fest. Der Rundfunkrat entscheidet am 2. Dezember abschließend über die Genehmigung des Haushaltsplans 2012.

www.swr.de

Dies ist eine Meldung aus unserem digitalen Nachrichtendienst „Digitalmagazin“.

Alle Informationen zu Abonnements und Preisen finden Sie unter www.digitalmagazin.info.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/news-archiv/swr-landesrundfunkrat-rheinland-pfalz-ber-t-haushalt-2012
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.