- © Foto: radio B2 GmbH -
DAUN, 27.01.2022 - 10:42 Uhr
Radio

Aktion „Schlager Radio hilft!“ - 25.000 FFP2-Masken für gemeinnützige Organisationen

Wenn es um den Schutz vor einer Corona-Erkrankung geht, bieten FFP2-Masken den besten Schutz. In öffentlichen Verkehrsmitteln, wie Bussen und Bahnen, ist das Tragen zur Pflicht geworden. Doch Masken sind teuer und häufig gibt es zu wenige. Besonders gemeinnützigen Organisationen mit ihren vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, wie Bahnhofsmissionen oder Tafeln, fehlen FFP2-Masken, um sie an Bedürftige weiterzugeben.

Mit der Aktion „Schlager Radio hilft!“ greift der Sender wohltätigen Vereinen und Institutionen unter die Arme und stellt ihnen, gemeinsam mit dem Kooperationspartner TechniSat, 25.000 CE- zertifizierte FFP2-Masken „Made in Germany“ kostenlos zur Verfügung.

„Wenn Sie mit Ihrem Verein oder Ihrer sozialen Einrichtung Unterstützung benötigen, melden Sie sich bei uns. Gern können Sie uns auch eine gemeinnützige Organisation vorschlagen, die unsere Hilfe benötigt“, erklärt Schlager Radio-Sprecher Heiner Harke. Die Aktion „Schlager Radio hilft!“ startet ab sofort. Vorschläge und Anmeldungen werden auf der Internetseite www.SchlagerRadio.de entgegengenommen. Ab dem kommenden Montag stellt Schlager Radio täglich von Montag bis Freitag gemeinnützige Organisationen vor, die die benötigten Masken auf schnellstem Weg erhalten.

„Wir danken Schlager Radio für die Initiative, uns als deutschen Hersteller von FFP2-Masken für diese Aktion ins Boot geholt zu haben. Das Ehrenamt zu unterstützen liegt auch TechniSat besonders am Herzen“, sagt TechniSat-Geschäftsführer Tyrone Winbush. Bereits im vergangenen Jahr hat der Sender 25.000 FFP2-Masken mit TechniSat verschenkt. Diese gingen an die Lebenshilfe Berlin, die Tafel Oranienburg, den Verein PULS Deutschland e.V., das Tierheim Berlin, an den Verein „Das zweite Leben- Nierenlebendspende e.V., das SOS Kinderdorf in Berlin, den Jugendclub Saftladen, an die Freiwillige Feuerwehr Binde und Warnemünde sowie an die gemeinnützige Kindeswohl gGmbH.

Der Sender ist über UKW, DAB+, Kabel, Satellit, Web, App und Smart Speaker zu empfangen. Informationen zum Empfang und Frequenzen finden Sie hier auf der Website des Senders.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.