DAUN, 27.02.2020 - 13:58 Uhr
Radio - DAB+

Antenne Deutschland gibt Details zum Sendestart des 2. DAB+ Bundesmux bekannt

Sendestart zur IFA 2020 mit einem Mix aus eigenproduzierten Programmen und Hörfunkangeboten Dritter

Antenne Deutschland GmbH & Co. KG plant den Start der ersten und einzigen rein privaten nationalen DAB+ Radioplattform (sogenannter „2. DAB+ Bundesmux“) zur Internationalen Funkausstellung 2020 (4. - 9. September) in Berlin. Das Unternehmen hat jetzt Details zur Belegung der Radioprogrammplätze auf ihrer bundesweiten DAB+ Plattform bekanntgegeben.

Den Weg frei gemacht dazu hat Ende Januar 2020 die Beendigung des Gerichtsverfahrens der Digital Audio Broadcasting Plattform DABP GmbH mit der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM). Die Plattformzuweisung der SLM an die Antenne Deutschland ist damit bestandskräftig (InfoDigital berichtete).

Über den zweiten DAB+ Bundesmux sollen insgesamt bis zu 16 nationale Radioprogramme verbreitet werden. Einen Teil der Übertragungskapazitäten werde Antenne Deutschland für eigene Programme nutzen, hieß es.

„Unsere neue Plattform spielt eine entscheidende Rolle für die rasante Weiterentwicklung des deutschen Radiomarktes. Mehr bundesweit empfangbare, attraktive Programme und neue Formate werden mehr Hörer finden und mehr Hörer werden auch das DAB+ Angebot für Werbetreibende noch attraktiver machen“, sagten die beiden Geschäftsführer der Antenne Deutschland Willi Schreiner und Arnold Stender. „In den kommenden Wochen und Monaten erhalten Radiomacher und Content Anbieter die einmalige und eben auch letzte Chance, mit bundesweiten Programmen in den deutschen Radiomarkt einzutreten und nachhaltig von den Veränderungen im Hörer- und Werbemarkt zu profitieren“, so die beiden Geschäftsführer abschließend.

Antenne Deutschland hat als Plattformbetreiberin mit der Marktplatzierung der freien Programmkapazitäten National German Radio GmbH beauftragt. Mit National German Radio als Kooperationspartner bündeln wir erfahrene und kreative Kräfte am deutschen Radiomarkt mit unserer eigenen Expertise zum Vorteil der Programmanbieter und Hörer.

National German Radio plant zu diesem Zweck eine internationale Interessenbekundung zur Strukturierung der Nachfrage aus dem In- und Ausland.

Ziel sei es, ein maßgeschneidertes und schlagkräftiges Programmbouquet mit höchstmöglicher Attraktivität für den nationalen Hörer- und Werbemarkt zu schaffen.

Die finale Belegungsentscheidung plane Antenne Deutschland als Plattformanbieterin dann bis voraussichtlich Ende Juni zu treffen, so das Unternehmen.

Die private nationale DAB+ Plattform erreicht bereits bei Aufnahme des Sendebetriebs technisch über 80 % der Einwohner. Ein weiterer Netzausbau sei vorgesehen, kündigte Antenne Deutschland an.

InfoDigital exklusiv: Nach Informationen von InfoDigital ist die National German Radio GmbH in Leipzig ein Unternehmen des Technologie-Investors Bugovics Industries GmbH. Dahinter steht Jozsef Bugovics, der auch Vertreter der Gesellschafter des technischen Dienstleisters Divicon ist. Geschäftsführer der National German Radio GmbH sind Jozsef Bugovics und Erwin Linnebach, ehemaliger Geschäftsführer der PSR-Radiogruppe und des Radioveranstalters Regiocast. Auf der Webseite www.national-german-radio.com befindet sich ein Countdown: Am Montag um 12.00 Uhr will die National German Radio GmbH eine Pressemitteilung mit weiteren Informationen zum 2. Bundesmux veröffentlichen. InfoDigital hält Sie weiter auf dem Laufenden.

www.antenne-deutschland.de

DAB+ ist schon heute bundesweit empfangbar. Neben ausnahmslos allen Ballungsräumen werden auch nahezu alle Autobahnen komplett versorgt. Das Digitalradio DAB+ verzeichnet beeindruckende Verbreitungszahlen bei Empfangsgeräten – im vergangenen Jahr stieg die Anzahl der Haushalte mit DAB+-Radiogeräten in Deutschland um 34% gegenüber dem Vorjahr.

Starker Rückenwind für die Digitalisierung der terrestrischen Radioverbreitung kommt auch aus der Politik. Ab Ende 2020 werden alle Neufahrzeuge in der EU mit Radiosystemen für den Empfang von Digitalradioprogrammen ausgestattet. Auch für stationäre Radiogeräte mit Display gilt künftig eine Digitalradiopflicht.

Aktuell sind die Lizenzen der Programme auf dem ersten DAB+ Bundesmux um weitere zehn Jahre bis 2031 verlängert worden, die Zuordnung der Übertragungskapazitäten durch die Bundesländer sogar bereits bis Ende 2035. Die zehnjährige Lizenzlaufzeit für die private nationale DAB+ Plattform der Antenne Deutschland beginnt mit dem Plattformstart im Herbst 2020, eine Verlängerung um ein weiteres Jahrzehnt bis 2040 ist optional.

www.dabplus.de


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/radio/antenne-deutschland-gibt-details-zum-sendestart-des-2-dab-bundesmux-bekannt
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.