- © Foto: FHWien der WKW -
DAUN, 02.03.2021 - 10:29 Uhr
Radio

Ausbildungssender „Radio NJOY“ wird „Radio Radieschen“

Der Ausbildungssender der FHWien der WKW – bisher als „Radio NJOY“ bekannt – erfindet sich neu und benennt sich um. Der Kanal will aber seiner Linie treu bleiben bietet künftig unter dem Namen „Radio Radieschen“ knackige Kost für anspruchsvolle Ohren.

Der hauseigene Radiosender, der bisher Radio NJOY hieß, startete am 1. März unter dem neuen Namen Radio Radieschen. Die Bezeichnung passt zum frisch-knackigen Zugang, mit dem das Redaktionsteam gemeinsam mit Journalismus-Studierenden einen bunten Themenmix angeht – von Wissenschaft und Wirtschaft bis zu Kunst und Musik. Meinungs- und Themen­vielfalt sowie Qualität sind bei der Programmgestaltung zentrale Faktoren.

Ideale Lernumgebung für Journalismus-Studierende

Der Sender ermöglicht den angehenden Journalisten in ihren Fähigkeiten zu wachsen – auch dafür steht der Name. „Mit unserem Ausbildungssender bieten wir unseren Studierenden eine ideale Lernumgebung“, betont FH-Prof.in Mag.a Dr.in Daniela Süssenbacher, Head of Journalism & Media Management Study Programs der FHWien der WKW. „Dort lernen sie unter realen Bedingungen, wie Radiomachen funktioniert und welche Aufgaben dabei zu meistern sind. Angeleitet und unterrichtet werden sie von Lehrenden, die aus der journalistischen Praxis kommen“, so Süssenbacher weiter.

Zwei hochmoderne Sendestudios für Radio Radieschen

Dem Team von Radio Radieschen und den Studierenden der FHWien der WKW stehen zwei sendefähige Studios, ein Redaktionsbüro sowie zehn Workstations zur Verfügung. Diese wurden erst 2019 beim Umbau des Radio- und TV-Bereichs der Fachhochschule auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Studierende, Lehrende und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finden nun optimale Bedingungen für den Ausbildungs­betrieb vor.

Basis für steile Karrieren im Journalismus

„Jede Hochschule misst sich daran, wie erfolgreich ihre AbsolventInnen auf dem Arbeitsmarkt sind. Die FHWien der WKW bereitet ihre Studierenden daher optimal auf den Beruf vor. Das gilt auch für unseren Studienbereich Journalism & Media Management“, erklärt Ing. Mag. (FH) Michael Heritsch, MSc, CEO der FHWien der WKW. Radio Radieschen als Ausbildungssender spiele dabei eine wichtige Rolle. „Die praxisnahe Ausbildung legt das Fundament für die steilen Karrieren vieler AbsolventInnen unseres Studienbereichs Journalism & Media Management“, ergänzt Heritsch.

Einziger Ausbildungssender in Wien

Radio Radieschen ist der einzige Ausbildungssender in Wien mit einer terrestrischen Frequenz. Er ist in der Bundeshauptstadt auf 91.3 zu hören. Außerdem kann Radio Radieschen in Wien, Nieder­österreich und dem Burgenland über den digital-terrestrischen Hörfunkstandard DAB+ empfangen werden. Das werbefreie Musikprogramm unter dem Motto „Alternative Hits“ bietet viele neue Musiktitel, aber auch ein abwechslungsreiches Spektrum bekannter Titel. Besonderes Augenmerk legt Radio Radieschen auf österreichische Künstlerinnen und Künstler, die in verschiedenen Sendereihen ihre Musik vorstellen und deren Werke auch sonst im Programm zu hören sind.

Die Sendungen von Radio Radieschen zum Nachhören

Viele Sendungen von Studierenden der FHWien der WKW, aber auch des Redaktionsteams sind auf der Website von Radio Radieschen unter www.radio-radieschen.at ebenso zu finden wie auf Plattformen wie Spotify, iTunes, SoundCloud und www.podcast.de.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/radio/ausbildungssender-radio-njoy-wird-radio-radieschen
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.