DAUN, 15.02.2022 - 11:39 Uhr
Radio - DAB+

Belgien startet Pilotprojekt mit 59 Lokalradios via DAB+

Lokalradios sollen festen Platz auf DAB+ bekommen

In Belgien werden im Rahmen diverser Pilotprojekte in den kommenden Monaten 59 lokale Radiosender über DAB+ ausgestrahlt. Langfristig will der flämische Medienminister Benjamin Dalle, dass auch die Lokalradios einen festen Platz auf DAB+ bekommen, wie der Medienminister Anfang Februar auf seiner Internetseite mitteilt.

In den kommenden Wochen und Monaten werden viele neue Lokalsender auf DAB+-Radios erscheinen. Dies sei das Ergebnis verschiedener Pilotprojekte, die mindestens ein Jahr dauern werden, hieß es. Letztes Jahr kündigte der flämische Medienminister Benjamin Dalle an, dass alle lokalen Radiosender an einem Pilotprojekt teilnehmen könnten, der VRM startete im Dezember einen Aufruf zur Teilnahme an den Pilotprojekten, damit auch sie einen Platz auf DAB+ erhalten.

Das UKW-Band sei heute voll, wenn in Zukunft neue Sender hinzukommen wollen, dann müsse das über DAB+ geschehen, wies Dalle darauf hin.

Die für die Vergabe der befristeten Sendelizenzen zuständige flämische Medienaufsichtsbehörde (VRM) gibt nun bekannt, dass sich insgesamt 59 Lokalradios an verschiedenen Pilotprojekten beteiligen. Es wird Provinzarbeit geleistet und Brüssel wird zu Flämisch-Brabant hinzugefügt. Acht bis 15 Lokalradios pro Provinz nehmen daran teil.

Weitere Infos dazu finden Sie hier.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.