DAUN, 30.06.2015 - 15:15 Uhr
Radio - Satellit

Berliner Schlagerradiosender Radio B2 startet via Satellit

Startschuss im analogen Kabelnetz in Sachsen-Anhalt

Der Berliner Schlagerradiosender „Radio B2“ kündigt den baldigen Start via Satellit an. Ab Ende Juli starte der Sender über einen Satellitentransponder, teilte der Sender auf seiner Internetseite mit. Laut Medienberichten soll der Kanal über Satellit Astra 19,2° Ost auf dem Programmplatz des Media Broadcast Testkanals via Frequenz 12.633 H, SR 22000, FEC 5/6 auf Sendung gehen. Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (MABB) gibt den 24. Juli 2015 als möglichen Starttermin an. Das Satellitensignal ist laut MABB-Angaben insbesondere zur Zuführung an Kabelkopfstationen geplant. Zudem startet der Sender am 1. Juli im analogen Kabelnetz in Sachsen-Anhalt.

Es wird ein täglich 24stündiges Hörfunk-Vollprogramm mit Beiträgen aus Politik, Kultur, Wirtschaft, Soziales, Sport, Kirche, Serviceelementen wie Wetter und Verkehr sowie Nachrichten veranstaltet, das inhaltlich auf Berlin und Brandenburg ausgerichtet ist. Die Musik besteht aus Schlagern, Deutsch-Pop und internationalen Hits, mit einem deutschen Musikanteil bis zu 70 Prozent.

Derzeit verbreitet der private Sender sein Programm über vier technische Systeme. Das Programm wird laut eigenen Angaben derzeit über terrestrische Sender, d. h. über Antenne empfangbare Frequenzen wie UKW, Digitalradio DAB+ sowie über Kabelnetze und im Internet verbreitet.

Startschuss im analogen Kabelnetz in Sachsen-Anhalt

Wie der Sender am 30. Juni gegenüber InfoDigital mitteilte, startet der Sender am 1. Juli zudem im analogen Kabelnetz in Sachsen-Anhalt.

www.radiob2.de


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/radio/berliner-schlagerradiosender-radio-b2-startet-satellit
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.