DAUN, 12.06.2017 - 11:21 Uhr
Radio - DAB+

BR baut DAB+-Regionalnetze in Franken weiter aus

Neuer Digitalradiosender Coburg vergrößert ab 16. Juni das Regionalnetz in Franken

Der Bayerische Rundfunk baut seine Regionalnetze in Franken auf insgesamt 12 Standorte aus. Wie der BR am 12. Juni mitteilte, nimmt am 16. Juni in Coburg eine weitere DAB+ Sendeanlage für das Digitalradio-Angebot den Betrieb auf. Bayern 1 Mainfranken, Bayern 1 Mittel- und Oberfranken und Bayern 2 Nord sind in Oberfranken dadurch besser zu empfangen. Hörerinnen und Hörer im Raum Coburg können das Regionalangebot künftig auf Kanal 10 B empfangen.

Um in den Genuss des besseren Empfangs zu kommen, sollte ein Sendersuchlauf am Digitalradio (DAB+) gestartet werden.

Fränkische Regionalnetze mit DAB+

  • Region Mittelfranken Senderstandort/e: Büttelberg, Dillberg, Nürnberg Kanal /Frequenz: 8 C (199,360 MHz)
  • Region Unterfranken Senderstandort/e: Alzenau, Kreuzberg, Miltenberg, Pfaffenberg, Würzburg Kanal /Frequenz: 10 A (209,936 MHz)
  • Region Oberfranken Senderstandort/e: Bamberg, Coburg, Hof, Ochsenkopf Kanal /Frequenz: 10 B (211,648 MHz)

In Franken werden über die Regionalnetze aktuell rund 4 Millionen Einwohner (97,2 Prozent) mit DAB+ versorgt (bezogen auf den Mobilempfang im Auto oder mit portablen Geräten im Freien). In Gebäuden, in denen eine höhere Signalstärke für den Empfang notwendig ist, können rund 3,4 Millionen Einwohner in Franken (83,2 Prozent) das regionale Programmpaket mit einem DAB+ Radio über eine Wurf- oder Stabantenne empfangen. Um den DAB+ Empfang in den Regionalnetzen Frankens weiter zu verbessern, wird bis Ende des Jahres die Sendeanlage am Standort Hesselberg in Mittelfranken ausgebaut. Von dort können dann weitere Regionalprogramme ausgestrahlt werden.

Weiterführende Informationen

DAB+ – das digitale Antennenradio – bietet alles, was UKW nicht kann: störungsfreies Radio ohne Rauschen und in kristallklarer Klangqualität; eine größere Programmauswahl; eine Reihe multimedialer Zusatzinformationen wie Verkehrsdaten, Wetterkarten, Musiktitel und Interpreten.

DAB+ Radios funktionieren noch einfacher als UKW-Radios: Gerät einschalten, Sendersuchlauf starten und in digitaler Klangqualität Radio hören. Für den Empfang des vielfältigen Digitalradio-Angebots ist ein DAB+ Radio Voraussetzung. Mit einem vorgeschalteten DAB+ Adapter können auch bestehende Stereoanlagen oder Autoradios für den DAB+ Empfang nachgerüstet werden.

Infos im Netz unter br.de/digitalradio oder www.digitalradio.de

 


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/radio/br-baut-dab-regionalnetze-franken-weiter-aus-0
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.