QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/radio/dab
02.08.2021
Radio - DAB+

10 Jahre Digitalradio DAB+: Programmanbieter, Bund und Länder ziehen positive Bilanz

Der digital-terrestrische Nachfolger von UKW startete bundesweit am 1. August 2011 mit Programmen von Deutschlandradio sowie privaten Anbietern (InfoDigital berichtete). Bund und Länder sowie beteiligte Programmanbieter ziehen eine positive Bilanz der ersten zehn Jahre im Digitalradio DAB+.

mehr 02.08.2021
02.08.2021
Radio - DAB+

NDR Radio ab 12. August über DAB+ Digitalradio im Südwestharz

Die NDR Radioprogramme können ab dem 12. August 2021 im Südwesten des Harzes auch über Digitalradio DAB+ empfangen werden, kündigt der NDR auf seiner Internetseite an.

mehr 02.08.2021
30.07.2021
Radio - DAB+

Dank DAB+: ROCK ANTENNE-Community wächst in Österreich weiter

Rund 30.000 Menschen gehören zur ROCK ANTENNE-Community in Österreich: Die Tagesreichweite von Montag bis Sonntag wurde insgesamt um 50 % im Vergleich zum Vorjahr gesteigert. In der Zielgruppe 14 bis 49 Jahre sind es 24.000 Hörerinnen (+ 41%).

mehr 30.07.2021
NULL
30.07.2021
Radio - DAB+

NDR Radioprogramme ab 10. August über DAB+ Digitalradio in Goslar

Radiohörerinnen und Radiohörer zwischen Wolfenbüttel und dem nördlichen Oberharz empfangen die NDR Hörfunkprogramme ab dem 10. August auch über das moderne DAB+ Digitalradio, teilte der Norddeutsche Rundfunk NDR auf seiner Internetseite mit.

mehr 30.07.2021
30.07.2021
Radio - DAB+

10 Jahre Digitalradio DAB+: Nutzung erfreut sich wachsender Beliebtheit

Mit dem Sendestart der ersten nationalen Programmplattform am 1. August 2011 begann vor zehn Jahren mit dem DAB+ Radiostandard in Deutschland die europäische Erfolgsgeschichte des digitalen Nachfolgers von UKW. Mit derzeit insgesamt 270 unterschiedlich verfügbaren Hörfunkprogrammen, von denen 70 exklusiv über DAB+ zu empfangen sind, ist die Vielfalt im Rundfunk mit DAB+ größer denn je.

mehr 30.07.2021
27.07.2021
Radio - DAB+

Kurzfristige Abschaltung am DAB+-Sender Langenberg am 27. Juli!

Auf Grund von Sanierungsarbeiten am Sender Langenberg wird am heutigen Dienstag, 27. Juli, der DAB+-Empfang im Gebiet Rhein Ruhr in der Zeit von 20:05 bis 23:00 Uhr gestört bzw. kurzzeitig unterbrochen sein. Das gab der Westdeutsche Rundfunk (WDR) am 27. Juli bekannt.

mehr 27.07.2021
int(1)
27.07.2021
Radio - DAB+

DAB+ Aufschaltungen & Frequenzwechsel – Jetzt Sendersuchlauf starten

Wegen des wachsenden Programmangebots digital verbreiteter Hörfunksender entscheiden sich immer mehr Menschen für DAB+. Inzwischen gibt es bereits 270 regional unterschiedlich empfangbare DAB+ Programme. Führen Sie einen Sendersuchlauf durch, um von den aktuellen Aufschaltungen zu profitieren, rät das Digitalradio Büro Deutschland in ihrem aktuellen Newsletter.

mehr 27.07.2021
21.07.2021
Radio - DAB+

Digitalradio: Immer mehr Länder in Europa setzen auf DAB+ - Der Überblick

Der überall frei empfangbare digitale Radiostandard DAB+ setzt sich in Europa immer mehr durch. Aktuell gibt es in 27 europäischen Ländern Hörfunkausstrahlungen über DAB und/oder DAB+. In weiteren wurde DAB+ bereits getestet und der Start des Regelbetriebs ist in Planung. InfoDigital zeigt Ihnen die aktuellen Aktivitäten in Europa außerhalb Deutschlands im Überblick.

mehr 21.07.2021
21.07.2021
Radio - DAB+

DAB+ Ausbau in Thüringen auf gutem Weg

Vor einer Woche gab die Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) die Frequenzzuteilung der Bundesnetzagentur für den Kanal 12 B zur Ausstrahlung privater DAB+ Programme durch die DIVICON MEDIA ...

mehr 21.07.2021
int(2)
20.07.2021
Radio - DAB+

NDR baut DAB+ Empfang in weiteren Teilen des Weserberglandes aus

Der Norddeutsche Rundfunk hat sein Empfangsgebiet für den Digitalradioempfang via DAB+ in weiteren Teilen des Weserberglandes ausgebaut. Nördlich und südlich vom Solling bekommen Radiohörerinnen und Radiohörer ihre NDR Programme ab 21. Juli in noch besserer Qualität.

mehr 20.07.2021

Seiten

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.