DAUN, 13.02.2020 - 08:49 Uhr
Radio - DAB+

DAB+ Bundesmux: Zuweisung für Privatsender bis 2031 gesichert

LMS verlängert Lizenzen für private Sender auf bundesweitem DAB+ Multiplex

Die Landesmedienanstalt Saarland (LMS) hat die Bescheide über die Verlängerung der Zuweisung von Übertragungskapazitäten auf dem ersten bundesweiten DAB+ - Multiplex ausgestellt – ein Verfahren, das die LMS für die Gesamtheit der Landesmedienanstalten betreut.

Bereits am 6. Juni 2019 beschloss die Konferenz der Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder in Berlin die Zuordnung der DAB+ Übertragungskapazitäten für den ersten DAB+ Bundesmux bis 31. Dezember 2035 fortzusetzen (InfoDigital berichtete).

„Es freut mich, dass damit Rechts- und Planungssicherheit bis ins Jahr 2031 für die privaten Pioniere des Digitalradios in Deutschland geschaffen werden kann“, sagte Dr. Jörg Ukrow, stellvertretender Direktor der LMS. „Die Hörerinnen und Hörer können damit auch weiter die Programme Absolut Relax, ENERGY, ERF Plus, Klassik Radio, Radio BOB, Radio Horeb, Radio Schlagerparadies, Schwarzwaldradio und sunshine live bundesweit empfangen. Dies fördert auch weiterhin die Meinungsvielfalt auf dem deutschen Medienmarkt“, betonte Ukrow.

www.lmsaar.de


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/radio/dab-bundesmux-zuweisung-f-r-privatsender-bis-2031-gesichert
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.