DAUN, 24.05.2019 - 16:11 Uhr
Radio - DAB+

DAB+ Empfang jetzt auch im Felderhaldetunnel / B12 bei Isny

Der seit 2009 bestehende 760 m lange Felderhaldetunnel bei Isny (B12 zwischen Baden-Württemberg und Bayern), der bisher nur mit UKW ausgestattet war, wurde im Zusammenhang mit der Digitalisierung der BOS-Funkdienste zusätzlich auch mit DAB+ ausgestattet. Das gab der SWR am 23. Mai bekannt.

Im Tunnel können nun seit dem 15. Mai.2019 die Programme des SWR-Multiplexes Kanal 8A sowie die Programme der beiden BR-Multiplexe Kanal 10A und 11D empfangen werden. Dies ist der erste Tunnel in Baden-Württemberg, in dem eine DAB-Einspeisung erfolgt. Die eingesetzte Technik macht es möglich, im Notfall in das Programm einzusprechen. Dabei wird anstelle des laufenden Programmes eine Warnmeldung gesendet. Dies geschieht bisher auch schon bei den in den Tunnel eingespeisten UKW-Frequenzen.

Verantwortlich für die technische Ausstattung der Tunnel auf Bundesstraßen und Autobahnen ist die Landesstelle für Straßentechnik, mit der der SWR im Gespräch über den Ausbau weiterer Straßentunnel ist.

Im Felderhaldetunnel, der zum Teil in Baden-Württemberg und zum Teil in Bayern liegt, sind nun folgende Programme empfangbar:

DAB+

  • Kanal 8A mit SWR1 BW, SWR2, SWR3, SWR Aktuell, DASDING, SWR4 FN, SWR4 FR, SWR4 S, SWR4 TU, SWR4 UL
  • Kanal 10A mit Absolut HOT, Bayern 1 Franken, Bayern 1 Main, Bayern 1 Obb, Bayern 1 Schw, Bayern 2 Nord, BR Verkehr, egoFM, RADIO TEDDY, ROCK ANTENNE
  • Kanal 11D mit ANTENNE BAYERN, B5 aktuell, B5 plus, BAYERN 1 Nby/Opf, Bayern 2 Sued, BAYERN 3, Bayern plus, BR-KLASSIK, BR Heimat, PULS

UKW

  • SWR3, Bayern 1, Bayern 2, Bayern 3, BR-Klassik, B5 aktuell

Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/radio/dab-empfang-jetzt-auch-im-felderhaldetunnel-b12-bei-isny
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.