DAUN, 19.04.2022 - 16:11 Uhr
Radio - DAB+

DAB+ in Luxemburg: Regierung will Studie über Umsetzung vorlegen

In Luxemburg starteten im Rahmen einer Teststudie der lokalen Regulierungsbehörde im September 2020 einige Hörfunksender mit DAB+ Testausstrahlungen (INFOSAT berichtete). Die Studie hatte seinerzeit das Ziel ein Netzwerk mit optimaler Abdeckung im Großherzogtum zu schaffen sowie die Kosten für jede Station zu bewerten.

Ausgestrahlt wurden über die Sendestandorte Hosingen und Dulelange u.a. die privaten Sender RTL.lu, RTL RADIO, ELDORADIO, ESSENTIEL RADIO, Latina, ARA, Peiteng On Air, R. Belle Vallée, R.O.M., Radio Gutt Laun und -- LQ --. Der ursprünglich angekündigte Start zum Frühjahr 2021 wurde bislang mehrfach verschoben.

Nach einer langen Verzögerung sollen nun im Mai die Ergebnisse der DAB+ Studie von der luxemburgischen Regierung präsentiert werden, wie Xavier Bettel, Premier- und Medienminister des Großherzogtums Luxemburg, auf parlamentarische Anfrage antwortete, berichtet das Onlinemagazin Delano.

Eine öffentliche Petition zum endgültigen Start von DAB+ sei Ende letzten Jahres gescheitert und sammelte nur 28 der erforderlichen 4.500 Unterschriften, um im Parlament diskutiert zu werden, berichtet Delano weiter. Zudem sei eine zweite Petition gestartet und 52 Unterschriften gesammelt, wobei zum Zeitpunkt der Veröffentlichung nur noch zwei Tage verblieben.

Nach den luxemburgischen Plänen hätten bestehende Radiosender Vorrang, aber es sei ihre Entscheidung, ob sie über DAB+ senden möchten. Laut Bettel werde es sicherlich Platz für neue Programme geben. Auch für lokale Radiosender werde laut Angaben von Bettel eine Lösung gesucht, dies würde eine Änderung der gesetzlichen Bestimmungen erfordern, so Bettel weiter. Dazu gehören Diskussionen über finanzielle Beihilfen zur Deckung der Vertriebskosten, da lokale Radiosender per Gesetz gemeinnützig sind.

Die luxemburgische Aufsichtsbehörde für den audiovisuellen Sektor, Alia, habe vorgeschlagen, dass der Staat diese Gebühren übernimmt, hieß es abschließend. Weitere Details sollen im Mai vorgestellt werden.

In mehr als 30 europäischen Ländern werden bereits Hörfunksender über Digitalradio via DAB+ ausgestrahlt. Im Großherzogtum Luxemburg gibt es noch kein offizielles Angebot über das neue digitale Antennenradio.

 


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.