DAUN, 18.08.2021 - 09:22 Uhr
Radio - DAB+

DAB+: Updates, Aufschaltungen und Frequenzwechsel

Jetzt Sendersuchlauf starten

Das Digitalradio Büro Deutschland informiert im aktuellen Newsletter turnusmäßig über aktuelle Neuaufschaltungen bzw. Ausbau von DAB+ Sendeanlagen. Zudem gab es eine Änderung im 2. DAB+ Bundesmux, die ggf. einen Suchlauf erforderlich macht, um das komplette Programmangebot weiter empfangen zu können.

Führen Sie einen Sendersuchlauf durch, um von den aktuellen Aufschaltungen zu profitieren.

Das sind die Änderungen, Aufschaltungen und Frequenzwechsel im Überblick:

IM NORDEN

Radiohörerinnen und Radiohörer zwischen Wolfenbüttel und dem nördlichen Oberharz bekommen ihre NDR Programme jetzt in noch besserer Qualität. In Börßum, Hornburg, Schladen, Vienenburg, Bad Harzburg, Goslar und Langelsheim sind die NDR Hörfunkprogramme via DAB+ jetzt auf dem Block 6C (185,360 MHz) im Haus zu empfangen.

Auch zwischen St. Andreasberg, Walkenried, Gleichen und Ebergötzen verbessert sich der Empfang von NDR-Programmen. Ein neuer Sender versorgt Bad Sachsa, Bad Lauterberg sowie Herzberg und schließt auch Lücken rund um Duderstadt, so dass eine durchgängige Versorgung bis nach Göttingen gegeben ist.

IN DER MITTE

Ab sofort wird die Region Potsdam von der neuen DAB+ Sendeanlage auf dem Schäferberg versorgt. 13 private Programme sind nun in DAB+ Qualität im Kanal 12D noch besser in der brandenburgischen Hauptstadt und Umgebung zu empfangen. Zum Programmangebot zählen die Stationen 104.6RTL, 105'5 SPREERADIO, BB RADIO, bigFM, Domradio, ERF Pop, HIT 104, PELI ONE, POWER RADIO, Radio Cottbus, Radio Paloma, ROCK ANTENNE, ROCKLAND, Schlager Radio und STAR FM MAX ROCK.

IM SÜDEN

Mit Reit im Winkl hat ein weiterer Standort für das DAB+ Regionalnetz Voralpenland seinen offiziellen Betrieb aufgenommen. Es ist bereits der neunte Standort der eine Verbesserung der DAB+ Versorgung für die Radiostationen Alpin FM, Arabella Bayern, Bayernwelle SüdOst, Radio Alpenwelle, Radio BUH, Radio Charivari Rosenheim, Radio Galaxy Rosenheim, Radio ISW und Radio Oberland sicherstellt. Von dem neuen Standort profitieren vor allem Hörende in den Gemeinden entlang der B305 von Reit im Winkl bis nach Unterwössen.

BUNDESWEIT

Beim bundesweit über den zweiten nationalen DAB+ Multiplex ausgestrahlten Sender „Rock Antenne“ änderte sich die Service-ID. Dies hat zur Folge, dass der Sender bei einigen DAB+ Empfangsgeräten nicht ohne erneuten Sendersuchlauf weiter empfangen werden kann. Auf dem Display wird beim Kanal Rock Antenne unter Umständen dann ein „?“ vor dem Sendernamen angezeigt. Ist das der Fall, ist ggf. ein Suchlauf mit dem DAB+ Empfangsgerät erforderlich. Je nach DAB+ Gerät wird nach dem Suchlauf dann der Kanal Rock Antenne mit den neuen Daten eingelesen und kann auf dem Programmplatz weiter empfangen werden.

Grund für die Änderung sei, dass es künftig getrennte Programmversionen des Senders (bundesweit und Bayern) geben soll, berichtete der Mediendienst SatelliFax am 16. August. Bisher soll eine automatische Umschaltung zwischen Bayern und der bundesweiten Version erfolgt sein, die nach Änderung der Service-ID nicht mehr der Fall sei, hieß es weiter. In den bayerischen Multiplexen gebe es lediglich die neue Kennung „Rock Radio Bay“, hieß es.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/radio/dab-updates-aufschaltungen-und-frequenzwechsel
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.