DAUN, 18.02.2019 - 09:59 Uhr
Radio

Deutschlandfunk meldet Probleme beim UKW-Empfang im Auto

In einigen Regionen kommt es derzeit zu Problemen beim Empfang des Deutschlandfunks (Dlf) im Auto über UKW, wie der Dlf am Freitag mitteilte. Die Badische Zeitung hatte bereits am Mittwoch über die Störungen berichtet.

In einer Mitteilung des Deutschlandfunks heißt es, dass es beim UKW-Empfang im Auto neben Dopplungen von Silben auch dazu kommen kann, dass diese gänzlich verschluckt werden.

Diese liege daran, dass die Autoradios automatisch zur jeweils stärksten Frequenz umschalten, die jedoch momentan nicht in allen Teilen Deutschlands völlig synchron laufen würden. Bei einem Frequenzwechsel können daher die beschriebenen Störungen auftreten.

Grundursache des Problems, ist wohl die Umstellung des Deutschlandfunks auf den neuen Sendedienstleister Uplink, wie ein Sprecher des Deutschlandfunks gegenüber InfoDigital erklärt: „Ein großer Teil unseres UKW-Senderbetriebs wird gerade von einem neuen Sendedienstleister übernommen. Dadurch kann es geschehen, dass das Audiosignal unterschiedliche Laufzeiten zu den einzelnen Sender-Standorten hat. Da die Autoradios automatisch zur jeweils stärksten Frequenz umschalten, kommt es bei nicht synchronisierten Nachbarsendern zu dem Effekt von Doppelungen oder verschluckten Silben. Unser Netzbetreiber arbeitet intensiv daran, diese Störung schnell zu beheben. Wir hoffen, dass in Kürze wieder alles synchron läuft.“

Wie die Firma Uplink gegenüber der Badischen Zeitung zu Protokoll gab, soll die Störung spätestens bis zum Ende des Quartals behoben sein.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/radio/deutschlandfunk-meldet-probleme-beim-ukw-empfang-im-auto

Aktuelle Ausgabe 5/2019

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.