DAUN, 15.06.2021 - 12:04 Uhr
Radio

Deutschlandradio stellt UKW-Verbreitung in Burgbernheim (Bayern) ein

Der öffentlich-rechtliche Hörfunk, Deutschlandradio, beendet am 30. Juni die Ausstrahlung von Deutschlandfunk über die UKW-Frequenz 106,3 MHz und Deutschlandfunk Kultur über die UKW-Frequenz 94,3 MHz. Das teilte das Digitalradio Büro auf der Internetseite mit. Die Ausstrahlung erfolgt ohnehin über den modernen digitalen Radiostandard DAB+ im Empfangsgebiet.

Zuhörerinnen und Zuhörer der Sender müssen deshalb weder auf Deutschlandfunk noch auf Deutschlandfunk Kultur verzichten. Wie die anderen Deutschlandradioprogramme, Deutschlandfunk Nova und der Sonderkanal Dokumente und Debatten, sind auch Deutschlandfunk und Deutschlandfunk Kultur via DAB+ über Antenne empfangbar. Zusammen mit neun weiteren privaten Programmen sind die vier Programme dann bundesweit im DAB+ Kanal 5C zu hören.

Das Digitalradio Büro und Deutschlandradio begleitet die Umstellung u.a. mit Informationsveranstaltungen.

Informationsveranstaltung in Bad Windsheim am Samstag, 10. Juli 2021

Für die Region Burgbernheim finden Sie einen DAB+ Informationsstand auf dem Kunden-Parkplatz von expert Hartmann in Bad Windsheim.

Am Samstag, dem 10. Juli, stehen dort Radio-Experten von 10-16 Uhr für alle Fragen rund um DAB+ zur Verfügung. Nutzen Sie die Gelegenheit, fragen Sie die teilnehmenden Partner Technisat und expert Hartmann sowie dessen Berater und testen Sie den digitalen Empfang mit Hilfe zahlreicher Vorführgeräte.

Eine Übersicht über die in ganz Bayern und der Region Burgbernheim empfangbaren Radioprogramme bietet der DAB+ Info-Flyer von der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien.

Weitere Infos unter www.dabplus.de.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/radio/deutschlandradio-stellt-ukw-verbreitung-burgbernheim-bayern-ein
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.