DAUN, 30.06.2020 - 12:25 Uhr
Radio - DAB+

Domradio muss DAB+ Testbetrieb am 30. Juni in NRW beenden

Die digital-terrestrische Verbreitung des christlichen Hörfunksenders Domradio über DAB+ in NRW wird am 30. Juni 2020 beendet. Grund der Einstellung sei es, da die Frequenz, über die Domradio bisher im Testbetrieb senden konnte, nun endgültig dem WDR zusteht.

„Mit großem Aufwand hatten wir diesen Testbetrieb in Abstimmung mit LfM, Staatskanzlei und WDR noch einmal über den 31. Dezember 2019 hinaus verlängern können. Bereits damals war aber vom WDR deutlich signalisiert worden, dass dies für ihn die letzte denkbare Verlängerung sei“, sagte Carsten Horn, Geschäftsführer von DOMRADIO.DE gegenüber InfoDigital.

Nachdem Domradio seit vielen Jahren in NRW über DAB+ senden konnte (Anmerkung der Redaktion: seit 8. April 2013), habe man darauf gehofft, dass ein nahtloser Übergang vom Testbetrieb in einen Regelbetrieb möglich sein würde, so Horn weiter.

Allerdings werde die Ausschreibung für einen landesweiten Multiplex, auf dem private Anbieter senden können, erst irgendwann in den nächsten Monaten erfolgen, so dass es nach Schätzungen von Experten frühestens in einem Jahr einen Regelbetrieb geben wird, ohne dass bislang die Kosten beziffert wurden. „Auf dieser Grundlage ist es uns unmöglich, entsprechende Mittel aus den Kirchensteuereinnahmen der katholischen Bistümer in NRW zu beantragen“, sagte Horn.

Darüber hinaus sei man mehr als skeptisch, ob es nach einem Jahr DAB+ Pause gelinge, die Hörerinnen und Hörer, die man morgen über DAB+ nicht mehr erreichen könne, nach einem Jahr wieder für diesen Ausstrahlungsweg zu gewinnen.

Vor dem Hintergrund dieser Erwartung versuche man nun, die Hörerinnen und Hörer des Senders auf andere Verbreitungskanäle mitzunehmen. „Insbesondere setzen wir hier auf unsere App, unsere Internetseite sowie Webradio und Smartspeaker“.

Interesse an Fortführung im Regelbetrieb angezeigt

Zur Sicherheit habe der Sender nach § 28 Abs. 3 LMG NRW der LfM das Interesse an einer Fortführung im Regelbetrieb angezeigt. „Dies bringt uns für den Fall der Teilnahme an der Ausschreibung für den zweiten Multiplex einen Vorteil, ist aber für uns zunächst einmal rechtlich unverbindlich“, so der Geschäftsführer des Senders abschließend.

So empfangen Sie DOMRADIO.DE

Wie Sie den DOMRADIO.DE aktuell empfangen können, erfahren Sie auf der Internetseite des Senders unter www.domradio.de/service/empfang.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/radio/domradio-muss-dab-testbetrieb-am-30-juni-nrw-beenden
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.