DAUN, 20.09.2022 - 11:59 Uhr
Radio - DAB+

Grünes Licht für Radio Vidovdan auf DAB+ in Hessen

Die R&B Group AG erhält für ihr 24-stündiges Hörfunkvollprogramm Radio Vidovdan die Zulassung und Zuweisung von DAB+-Übertragungskapazität für fünf Jahre, das hat die Versammlung der Medienanstalt Hessen (LPR) in ihrer Sitzung vom 19. September beschlossen.

„Es existiert bislang kein Programm, das sich explizit an das slawische Publikum in Deutschland richtet. Radio Vidovdan kann somit als eine Ergänzung zur Vielfalt der hessischen Radiolandschaft bezeichnet werden“, bekräftigt Jörg Steinbach, Vorsitzender der Versammlung der Medienanstalt Hessen, den Beschluss.

Mit der Zulassung könne Radio Vidovdan bei zur Verfügung stehender Übertragungskapazität in Hessen über DAB+ ausgestrahlt werden, hieß es.

Radio Vidovdan spielt Balkan-Pop und slawische Volksmusik

Der neue Sender spielt vor allem slawische Volksmusik, traditionelle Schlager und Balkan Pop aus den ehemaligen jugoslawischen Mitgliedsstaaten und Rumänien. Neben dem Musikprogramm bietet Radio Vidovdan zu jeder vollen Stunde regionale, bundesweite und internationale Nachrichten aus dem Blickwinkel dieser Staaten. Überdies wird das Programm durch Berichterstattung über aktuelle Ereignisse, Entwicklungen und Veranstaltungen in Hessen sowie durch Unterhaltungssendungen ergänzt. Gesendet wird in serbischer und kroatischer Sprache.

Die Versammlung setzt sich aus 30 Repräsentanten gesellschaftlich relevanter Gruppen zusammen, deren Mitglieder ehrenamtlich tätig sind und die Interessen der Allgemeinheit auf dem vielfältigen Arbeitsgebiet der Medienanstalt Hessen vertreten.

Radio Vidovdan im Netz: www.radio-vidovdan.com


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.