DAUN, 05.10.2020 - 11:59 Uhr
Radio - DAB+

Kumulierte DAB-Verkäufe erreichen 93 Millionen

Der jüngste Marktbericht des Digitalradio-Weltverbandes WorldDAB zeigt, dass bis zum Ende des zweiten Quartals 2020 in Europa und im asiatisch-pazifischen Raum insgesamt über 93 Millionen DAB-Empfänger für Verbraucher und Automobile verkauft wurden – gegenüber 82 Millionen im Vorjahr.

Die neuen, von WorldDAB veröffentlichten Daten geben einen umfassenden Überblick über die Verkäufe von DAB-Empfängern, die Straßen- und Bevölkerungsabdeckung, die Verbreitung in den Haushalten und die Anzahl der nationalen DAB+ Sender im Vergleich zu UKW. Der Bericht deckt Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, die Niederlande, Norwegen und die Schweiz ab.

DAB ist heute fest als die zentrale Zukunftsplattform für Radio in Europa etabliert - eine Position, die durch eine Reihe von kürzlich ergriffenen Regulierungsinitiativen und die wachsende Beliebtheit von DAB+ Empfängern für Verbraucher und Fahrzeuge weltweit unterstrichen wird.

Auf gesamteuropäischer Ebene schreibt der im Dezember 2018 verabschiedete European Electronic Communications Code (EECC) vor, dass alle neuen Autoradios in der EU ab dem 21. Dezember 2020 in der Lage sein müssen, digitales terrestrisches Radio zu empfangen.

Mehrere EU-Länder – darunter Deutschland, das Vereinigte Königreich und Italien – haben bereits Vorschriften zur Umsetzung der EECC-Richtlinie in nationales Recht eingeführt. Andere Staaten – darunter Frankreich, die Niederlande, Belgien, Dänemark, Schweden, Österreich, Griechenland, die Tschechische Republik, Polen und Malta – haben das Verfahren zur Übernahme der Richtlinie in die nationale Gesetzgebung bereits eingeleitet. Auch außerhalb Europas werden Neuwagen zunehmend mit DAB+ Empfang ausgestattet. So wurden 75% der Neuwagen in Australien mit integriertem DAB+ Empfang verkauft – gegenüber 60% im Jahr 2018 ein solides Wachstum.

Der WorldDAB-Bericht brachte in diesem jahr auch einige weitere wichtige Eckdaten . So werden in der Schweiz inzwischen 71% der Radiosender über digitale Plattformen gehört – davon 39% über DAB+. In der Folge wurden Pläne für eine vorgezogene Digitalumstellung zwischen 2022 und 2023 angekündigt. Auch eine UKW-Abschaltung ist bereits im Gespräch. Beim Vorreiter Norwegen werden die nationalen Sender zu 100% digital gehört. Die Gesamt-Reichweite des Radios im Juli 2020 ist mit 2,8 Millionen Hörern im Allzeithoch.

In Deutschland sind mittlerweise 25% der Haushalte mit mindestens einem DAB-Empfänger ausgerüstet. Der zweite nationale Multiplex, der das DAB-Programmangebot bundesweit nochmals erheblich ausbauen soll, geht heute in Betrieb. InfoDigital berichtet.

Nach der Einführung von Vorschriften in Italien, nach denen alle verkauften Radioempfänger ab dem 1. Januar 2020 über DAB+ verfügen müssen, hat sich der Absatz von DAB+ Radios für Verbraucher in der ersten Jahreshälfte fast verdreifacht. Auch die nationalen Absatzzahlen von DAB Empfängern in Frankreich, Belgien, die Niederlande und Dänemark zeigen positive Wachstumszeichen. Im Vereinigten Königreich verfügen nun 65% der Haushalte über mindestens einen DAB-Empfänger.

DAB entwickelt sich auch in Afrika, Asien und dem Nahen Osten sehr dynamisch. Dabei reicht die Entwicklung von ersten Testausstrahlungen in 12 Ländern bis hin zur Einführung teils sogar flächendeckender DAB Angebote in 11 Nationen.

"Trotz der Pandemie war 2020 ein starkes Jahr für das DAB+ Radio. Das EECC tritt Ende dieses Jahres in Kraft, und das Interesse an DAB+ wächst über die Grenzen Europas hinaus, auch in Teilen Afrikas und des Nahen Ostens", kommentierte WorldDAB-Präsident Patrick Hannon. "Kürzlich hat die Schweiz ihren Plan für die schrittweise Abschaffung der FM-Dienste enthüllt. Deutschland führt heute seinen zweiten nationalen Multiplex ein, und Frankreich wird im Jahr 2021 nationale DAB+ Dienste einführen."

 


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/radio/kumulierte-dab-verk-ufe-erreichen-93-millionen
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.