- © Foto: dpa picture alliance Foto: Hilke Segbers -
DAUN, 20.11.2018 - 12:12 Uhr
Radio

NDR sendet wieder „Gruß an Bord“

Es ist eine gute Tradition im Norddeutschen Rundfunk: Auch in diesem Jahr schickt der NDR an Heiligabend in der Radiosendung „Gruß an Bord“ Nachrichten an Seeleute in aller Welt - und Grüße der Schiffsbesatzungen in ihre Heimat. Los geht es um 20.05 Uhr. Zum ersten Mal war der „Gruß an Bord“ an Weihnachten 1953 im Radio zu hören. Damit gehört die NDR Info Sendung zu den ältesten Radiosendungen, die auf der Welt noch ausgestrahlt werden.

Die Weihnachtsgrüße für 2018 werden bei zwei Veranstaltungen an Adventssonntagen aufgezeichnet: im Kulturspeicher in Leer (9. Dezember, ab 16 Uhr) und in der Hamburger Seemannsmission „Duckdalben“ (16. Dezember, ab 16 Uhr). Angehörige und Freunde haben dort die Möglichkeit, ihren Lieben auf See ein frohes Fest und ein gutes, neues Jahr zu wünschen. Für die Veranstaltung in Hamburg melden Sie sich bitte vorher an - per Mail: gruss-an-bord@ndr.de oder per Post: NDR Info, Redaktion „Gruß an Bord“, Rothenbaumchaussee 132, 20149 Hamburg. An diese Adressen können Sie bis zum 18.12.2018 auch schriftlich Ihre Grüße an die Seeleute übermitteln, die zu Weihnachten nicht zu Hause sein werden.

Musikalische Begleitung in Leer und Hamburg

Im Kulturspeicher in Leer werden die Moderatoren Jessica Schlage und Andreas Kuhnt den Bingumer Shanty Chor, das Trio um Anne-Fleur Schoch sowie viele Gäste begrüßen. Im „Duckdalben“ in Hamburg moderieren Regina König und Ocke Bandixen. Für die musikalische Unterhaltung sorgen dort Isabella Rapp und die Lars-Luis Linek-Band. Auch Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) wird voraussichtlich zu Gast sein.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/radio/ndr-sendet-wieder-gru-bord

Aktuelle Ausgabe 12/2018

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.