DAUN, 26.04.2019 - 12:22 Uhr
Radio - DAB+

Radio 90.vier startet via DAB+ Digitalradio

„Radio 90.vier“ vergrößert ab Anfang Mai 2019 sein Sendegebiet. Der lokale Radiosender aus Niedersachsen startet über DAB+, das digitale Antennenradio. Damit ist Radio 90.vier dann von der Nordsee bis Verden/Aller und von Zeven bis Oldenburg zu hören und erreicht ca. 1,2 Mio. potenzielle Hörer.

So empfangen Sie Radio 90.vier auf DAB+

Radio 90vier demnächst auf DAB+ Kanal 7D zu finden Radio 90vier sendet dabei auf DAB+ Kanal 7D, von den Fernmeldetürmen Bremen-Walle und Schiffdorf (bei Bremerhaven). Eine Übersichtskarte über die Reichweiten zum DAB+ Empfang des Senders finden Sie hier.

„Wir freuen uns, dass wir jetzt auch außerhalb des regulären UKW Sendegebietes in Norddeutschland empfangbar sind“, sagte Jürgen R. Grobbin, Geschäftsführer von Radio 90.vier. „Über DAB+ sind wir nicht nur in Bremen und Bremerhaven empfangbar, sondern im gesamten Landkreis Wesermarsch, im Landkreis Osterholz-Scharmbeck und im nördlichen Landkreis Diepholz hörbar“, so Grobbin weiter.

Der Kanal startete am 4. Januar 2019 seinen offiziellen Sendebetrieb auf UKW 90,4 MHz. Radio 90vier ist eine Hörfunkstation für das Oldenburger Land, Ganderkesee, Delmenhorst, Bremen und Teile der Landkreise Diepholz und Wesermarsch.

Empfang auch via Livestream und Apps

Neben der Ausstrahlung auf UKW 90,4 MHz und DAB+, kann das Programm über den Livestream sowie über die Radio 90.vier-App für Android und Apple-Geräte empfangen werden.

Radio 90vier betreibt Sendestudios u.a. am Flugplatz Ganderkesee und Delmenhorst. 14 Moderatoren machen ein Programm mit Informationen aus der Region und „Musik, die Spaß macht“.

www.Radio90vier.de

Infos zu DAB+ / Digitalradio finden Sie unter www.digitalradio.de


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/radio/radio-90vier-startet-dab-digitalradio
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.