DAUN, 09.12.2020 - 15:04 Uhr
Radio

Radio Liechtenstein mit neuer Studiotechnik ausgestattet

Der öffentlich-rechtliche Rundfunksender Radio Liechtenstein (LFR) hat seine gesamte Studiotechnik im neuen Gebäude der Rundfunkanstalt erneuert. Mit dessen Ausführung beauftragte der Sender in 2019 die Studio Hamburg MCI GmbH, einem ein international tätigen Handels- und Systemhaus im Bereich professioneller Broadcast/IT- und Medientechnik, mit Sitz in Hamburg.

Zur technischen Erneuerung zählten neben der gesamten Studiotechnik sämtliche dazugehörigen Dienstleistungen wie Planung, Realisierung, Montage und Schulung des Personals an MCI.

Sendestudio 1 von Radio Lichtenstein; Bild: MCI Die technische Erneuerung umfasste zwei Sendestudios, drei Vorproduktionsstudios, ein Studio für die Musikredaktion, drei Redakteurs-Arbeitsplätze im Newsroom sowie einen zentralen Geräteraum. Zusätzlich wurden eine vernetzte Telefonanlage für die Einbindung von Hörer-Anrufen, ein Alarm-Meldesystem für die Überwachung der zentralen Komponenten und Videokameras zur Einbindung in die Streaming-Angebote von LRF in den Sendestudios integriert. Die gesamte Stromversorgung des Studiokomplexes wird durch eine großzügig dimensionierte USV-Anlage gesichert, die bis zum Anspringen des Diesel-Generators auf dem Dach die Anlage unterbrechungsfrei versorgt.

Die Studios und Arbeitsplätze sind speziell für die Bedürfnisse des Liechtensteiner Rundfunks konzipiert worden. Alle Sendevorgänge werden von den Moderatoren und Redakteuren, darunter viele freie Mitarbeiter, ausschließlich im Selbstfahrerbetrieb durchgeführt – ein hoher Automatisierungsgrad bei einfacher, intuitiver Bedienung war deshalb wesentliche Anforderung für die Umsetzung des Projekts.

Im Alltag wird aus den zwei Hauptstudios Live gesendet, wobei das Studio 2 für größere Talkrunden mit bis zu fünf Gästen ausgestattet ist. In den Vorproduktionsstudios werden Aufzeichnungen für spätere Übertragungen aufgenommen. Eines der Vorproduktionsstudios ist zusätzlich mit einer Sprecherkabine für Live-Nachrichtensendungen oder Sportübertragungen ausgestattet.

Das gesamte Audiosystem basiert auf DHD-Komponenten der Serie RX2 und der zugehörigen Netzwerk-Struktur. Beide Sendestudios sind über Fiber-Link komplett miteinander vernetzt, eine unterbrechungsfreie Übergabe der Sendung auch mitten im Sendebetrieb ist möglich. Zusätzliche Sicherheit bietet eine parallele Dante-Vernetzung, die es ermöglicht, selbst im unwahrscheinlichen Fall des Ausfalls des DHD-Systems die Sendung weiterzuführen. Ein gut durchdachtes Havarie-Konzept sorgt so für Sendesicherheit und problemlosen Service der Installation.

Die Sendestudios sind an zentralem Ort in Schaan / Liechtenstein gut einsehbar in der Mitte der Stadt gelegen. Auch für die Optik wurde deshalb viel getan: Höhenverstellbare Tische mit LED-Leuchtstreifen, sondergefertigte Akustikelemente, die an die asymmetrische Deckenform angepasst sind, Yellowtec M!ka Mikrofonständer mit On-Air-LEDs, Litt-Signallampen und vieles mehr sorgen für einen repräsentativen und modernen Studio-Komplex, der pünktlich zum Jahresende fertiggestellt und abgenommen werden konnte.

www.radio.li


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/radio/radio-liechtenstein-mit-neuer-studiotechnik-ausgestattet
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.