- © Foto: radio B2 GmbH -
DAUN, 22.03.2021 - 11:08 Uhr
Radio

Schlager Radio B2 heißt künftig Schlager Radio

Aus Schlager Radio B2 wird Schlager Radio. Das Flaggschiff der radio B2 GmbH will seinen Markenkern damit noch deutlicher unterstreichen. Zudem wurde auch das Logo nach zehn Jahren von Grund auf verändert. Mit dem Namen „Schlager Radio“ endet ein zweijähriger Prozess der Markenanpassung, die mit dem Erwerb der Domain schlagerradio.de im Frühjahr 2019 begonnen hatte.

Die Weiterentwicklung wurde von Marktforschungsunternehmen und mehreren Agenturen begleitet. Ein Zwischenschritt war dabei die Umbenennung von „radio B2“ in „Schlager Radio B2“ im vergangenen Frühjahr. „B2 war uns 10 Jahre lang ein treuer Begleiter. Allerdings hat sich das Verbreitungsgebiet von Berlin-Brandenburg seit 2011 (deshalb „B2“) in den vergangenen Jahren massiv ausgeweitet“, erklärt Programmchef Normen Sträche. Immer wieder wurde gefragt, „was bedeutet dieses B2?“. Ein technischer Begriff, der außerhalb der Hauptstadtregion schwer zu vermitteln war. Jetzt freuen wir uns auf unseren neuen Namen Schlager Radio. Mit dem Hauptclaim „Hör auf Dein Herz!“ spricht Schlager Radio nun auch deutlich die emotionale Komponente des Senders an. „Schlager und Herz, das liegt natürlich nahe“, sagt Normen Sträche.

Bisherige Verpackung modernisiert

Für Hörerinnen und Hören ändert sich bis auf den Wegfall von „B2“ fast nichts. So wurde die bisherige Verpackung lediglich modernisiert. Das Programmangebot, die Moderatoren, Nachrichtenstimmen und natürlich die Musikauswahl bleiben gleich.

Unterdessen wurde die Berichterstattung aus den lokalen UKW-Sendegebieten in Berlin-Brandenburg bereits seit Herbst 2020 weiter kontinuierlich ausgebaut. Dazu werden die sieben Frequenzen in beiden Ländern zwischen 6 und 18 Uhr stündlich auseinander geschaltet, zeitweise sogar mehrmals. Für Mecklenburg-Vorpommern wird unverändert ein eigenständiges Regionalprogramm angeboten. Lokal- und Regionaljournalismus sind wichtige Säulen von Schlager Radio. Im deutschlandweiten Programm wird über Themen von nationaler Bedeutung gesprochen.

Bei Schlager Radio sitzen auch prominente Moderatoren hinter dem Mikrofon. Neben Inka Bause, Stefan Mross, Anna-Carina Woitschack sind auch Frank Zander, Wettermann Jörg Kachelmann und Fußballexperte Ulli Potoffski mit von der Partie. Inka Bause: „Ich bin glücklich, Teil des Senders sein zu können. Schlager Radio ist meine Heimat als Radiomoderatorin geworden.“ „Inkas Abend“ läuft freitags von 20 bis 22 Uhr und sonntags von 18 bis 20 Uhr.

Programmchef Normen Sträche: „Wir freuen uns über die engagierte Mannschaft vor und hinter dem Mikrofon. Wir hoffen, bald wieder das Familien-Sommerfestival mit rund 20.000 Fans veranstalten zu können, den ‚Schlager Radio SchlagerHammer‘. Ob im Radio oder beim Groß-Event: Wir verstehen uns mit unserem einzigartigen On- und Off-Air-Angebot als ‚Das Schlager Radio‘“, schwärmt der Programmmacher.

So empfangen Sie Schlager Radio

Das Programm wird je nach Empfangsgebiet über UKW und DAB+ ausgestrahlt. Darüber hinaus ist der Kanal im digitalen Kabelnetz sowie europaweit über Satellit Astra 19,2° Ost zu empfangen. Außerdem empfängt man den Sender via Web, App und Smart Speaker. Alle Frequenzen und weitere Infos zum Empfang finden Sie unter www.schlagerradio.de/frequenzen.

www.schlagerradio.de


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/radio/schlager-radio-b2-hei-t-k-nftig-schlager-radio
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.