DAUN, 14.09.2020 - 14:35 Uhr
Radio - DAB+

Sendernetzbetreiber kündigt alle Verträge mit Berliner Hörfunksender PELI ONE

Fans des privaten Hörfunksenders PELI ONE, dem Urban Music Radio in Deutschland, werden auf dem DAB+ Kanal des Senders in Kürze zum wiederholten Mal nur Stille hören. Grund sei, dass Media Broadcast alle Verträge mit PELI ONE zur Verbreitung des Programms via DAB+ in Hamburg, Berlin und Brandenburg zum 15. September 2020 kündigte, wie ein Sprecher des Sendernetzbetreibers gegenüber InfoDigital bestätigte.

„Die Gründe liegen ausschließlich in unterschiedlichen Sichten zur Erfüllung von Vertragspflichten“, so der Sprecher. Man bedauere dies außerordentlich. Man bitte um Verständnis, „dass wir darüber hinaus keine Auskunft geben können“, so der Sprecher abschließend. Auf der Facebookseite von PELI ONE wies der Sender darauf hin, man habe bis Ende des Jahres auch Dank Soforthilfe alle Rechnungen finanziert.

Bereits im vergangenen Jahr schaltete der Betreiber den Berliner Sender ab (InfoDigital berichtete). Bei dem vor über einem Jahr monatelang anhaltenden Streit zwischen PELI ONE und Media Broadcast ging es damals um finanzielle Forderungen, die der Sender zum Teil für unberechtigt hielt. Daher hatte der Sender die Rechnungen um die strittigen Posten gekürzt. Letztendlich schaltete der Sendernetzbetreiber den Kanal doch wieder auf (InfoDigital berichtete).

PELI ONE ist, laut eigenen Angaben, das in Deutschland erste Radioprogramm im Format Urban Adult Contemporary (Urban AC). Mit einer Mischung aus Hip-Hop, Soul und ganz viel R&B sollen Erwachsene (Zielgruppe: 30+) erreicht werden, die sich bei anderen Sendern weder musikalisch noch durch die Ansprechhaltung zu Hause fühlen.

www.pelione.de

www.media-broadcast.com


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/radio/sendernetzbetreiber-k-ndigt-alle-vertr-ge-mit-berliner-h-rfunksender-peli-one
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.