DAUN, 10.12.2021 - 13:58 Uhr
Radio - DAB+

SRG: DAB+ Netz mit nahezu lückenloser Abdeckung

Die SRG hat ihr DAB+-Digitalradionetz nach dem Ausbau in der Deutschschweiz in den Jahren 2020 und 2021 in der italienischen und der französischen Schweiz erweitert. Insgesamt hat sie zehn neue DAB+-Senderstandorte in Betrieb genommen und zwölf optimiert. Insbesondere im Juragebiet sorgte die SRG für einen besseren DAB+-Empfang. Das DAB+-Netz in der italienischen Schweiz ist seit der Inbetriebnahme des DAB+-Senders Cardada Anfang 2021 fertig ausgebaut.

Bereits heute nahezu lückenlose Abdeckung

Die SRG erfüllt laut eigenen Angaben die vom Bakom geforderte DAB+-Versorgung der Schweizer Bevölkerung von 99 Prozent. Trotzdem optimiert sie ihr Netz weiter. Denn die SRG will die Bewohnerinnen und Bewohner in der Schweiz bestmöglich versorgen. Sie schließt daher weitere Lücken im Netz sukzessive. Beispielsweise in den Gemeinden Le Brassus (Kanton Waadt), Roches (Kanton Bern) und Rebeuvelier (Kanton Jura).

Seit 2014 fördert die SRG den Netzausbau von DAB+. Bereits heute ist die Abdeckung der SRG-Programme für Indoorempfang bei 98 %, bei Outdoorempfang und für Autoradios bei über 99 %. Laut SRG-Angaben verfügt die Schweiz schon heute über die weltweit beste DAB+-Abdeckung.

Versorgung in Tunnel und in Ihrer Region

In allen Nationalstraßen-Tunnel ab 300 Metern Länge ist DAB+ verfügbar. Eine Liste inklusive Suchfunktion mit allen Nationalstraßen-Tunnel, die mit DAB+ ausgerüstet sind, finden Sie auf www.broadcast.ch.

Wenn Sie wissen möchten, welche Radioprogramme Sie in Ihrer Region in der Schweiz via DAB+ empfangen können, finden sie auf einer interaktiven Karte unter folgender Adresse die entsprechenden DAB+-Senderstandorte: https://www.broadcast.ch/de/empfangsgebiet-dab/.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.