- © Foto: SWR -
DAUN, 02.07.2020 - 15:18 Uhr
Radio - DAB+

SWR konkretisiert DAB+ Sendernetzausbaupläne bis 2021

Der SWR plant für 2020/2021 durch einen weiteren DAB+ Sendernetzausbau in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz den Empfang seiner Sender über das digitalen Antennenradio DAB+ zu ermöglichen, bzw. zu verbessen. Entgegen zuvor bekanntgegebener Pläne, wurden einige Termine auf das kommende Jahr verschoben. Die RLP-Standorte Ahrweiler, Bleialf, Mudersbach und Oberes Ahrtal müssen sich also noch ein weiteres Jahr gedulden.

In Baden-Württemberg ist der DAB+ Sendernetzausbau für 2020/2021 an folgenden Standorten geplant (Stand: 30.06.2020):

  • 2020 Herbrechtingen, Ravensburg Höchsten, Hardberg (Hessen)
  • 2020/2021 Konstanz, Mannheim, Rottweil Deilingen, Waldstetten Gmünd

In Rheinland-Pfalz plant der SWR einen DAB+ Sendernetzausbau für 2020/2021 an folgenden Standorten (Stand: 30.06.2020):

  • 2020 Bad Münster, Daleiden, Kirn, Niedersgegen, Oberheimbach, Zweibrücken
  • 2021 Ahrweiler, Bleialf, Hohe Derst, Mudersbach, Oberes Ahrtal

Die genannten Termine sind laut SWR-Angaben jedoch ohne Gewähr. Änderungen in der Ausbauplanung sind jederzeit kurzfristig möglich.

DAB+ steht für „Digital Audio Broadcasting“, die digitale Verbreitung von Audiosignalen über Antenne in digitaler Qualität. DAB+ bietet beste Klangqualität. Zudem ist das digitale Signal weniger störanfällig und sehr robust, selbst mobil beim Autofahren. Neben den Audiosignalen können multimediale Zusatzdienste wie aktuelle Nachrichten, Verkehrsdaten, Wettergrafiken, Interpreten- und Musiktitel oder Bilder übertragen werden.

www.dabplus.de | www.swr.de


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/radio/swr-konkretisiert-dab-sendernetzausbaupl-ne-bis-2021
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.