DAUN, 06.07.2020 - 10:08 Uhr
Radio - DAB+

„WDR 2 Lokalzeit“ startet in NRW via DAB+ im Pilotbetrieb

Der WDR erweitert ab 6. Juli landesweit sein Angebot mit „WDR 2 Lokalzeit“ aus acht nordrhein-westfälischen Regionen auf DAB+, teilte der Westdeutsche Rundfunk mit. Bisher gab es dort nur die Ausgaben aus Rhein-Ruhr, dem Rheinland und Dortmund.

Nachdem Ende Juni 2020 der christliche Hörfunksender Domradio digital-terrestrische Verbreitung in NRW einstellten musste, startete nun die „Lokalzeit“ des Hörfunksenders WDR 2 aus Aachen, Südwestfalen, Bergisches Land, Münsterland und Ostwestfalen-Lippe landesweit via DAB+.

Die ,WDR Lokalzeit' - ob im Fernsehen oder Radio - sei eines unserer wichtigsten Angebote für die Menschen in Nordrhein-Westfalen. Künftig können viele Pendlerinnen und Pendler im Auto ihre ,Lokalzeit' einfach mitnehmen, sagte Valerie Weber, WDR-Programmdirektorin NRW, Wissen und Kultur. „WDR 2 wird alle regionalen Ausgaben gleichzeitig auf einem DAB+ Kanal ausstrahlen, so dass jede Hörerin und jeder Hörer selbst entscheiden kann, welche Berichterstattung aus der Heimat sie oder ihn über den Tag begleiten soll“, so Weber weiter.

Mehr als die Hälfte der Neuwagen mit einem DAB+ Radiogerät ausgestattet

Inzwischen sind mehr als die Hälfte der Neuwagen mit einem DAB+ Radiogerät ausgestattet. Ende des Jahres ist es vorgeschrieben, dass Radios in Neuwagen auch über DAB+ verfügen müssen. Vielfalt ist eine Stärke der neuen DAB+ Angebote. Ab Oktober 2020 soll auch der zweite private nationale Multiplex starten.

Viele DAB+ Radios nehmen regelmäßig einen Suchlauf vor, so dass jede „WDR 2 Lokalzeit“ automatisch in der Senderliste erscheinen sollte. Alternativ kann der Suchlauf auch manuell angestoßen werden.

Anders als bei UKW wird die jeweilige Lokalzeit landesweit verbreitet. Über DAB+ bietet sich so die Möglichkeit, dass man unterwegs seine „Lokalzeit“ in ganz NRW hören kann - und nicht nur in der eigenen Region.

Verkehrskanal VERA nur noch im Internet und über WDR Apps zu empfangen

Um jede „Lokalzeit“ über DAB+ ausstrahlen zu können, wird der DAB+ Kanal (11 D) neu sortiert. Zudem werde der Verkehrskanal VERA künftig nur noch im Internet und über WDR Apps zu empfangen sein, kündigte der WDR an. Der Verkehrskanal des WDR wurde am 30. 1. 1997 im Rahmen des nordrhein-westfälischen DAB-Pilotprojekts gestartet und verbreitete täglich rund um die Uhr über DAB+.

Die Datenraten der WDR-Programme würden etwas gesenkt, damit künftig alle Programme inklusive der Regionalisierung von WDR 2 auf einem Kanal Platz haben, hieß es weiter. Dabei werde darauf geachtet, dass etwa WDR 3 mit seinem klanglich anspruchsvollen Programm mit klassischer Musik auch weiterhin auf dem Niveau der Klassik-Programme anderer ARD-Landesrundfunkanstalten liege.

Die etwas geringeren Datenraten im Pilotbetrieb sollen vorübergehend sein. Der WDR sei dabei, Lösungen zu entwickeln, um zusätzliche Kapazitäten für noch mehr Audioqualität zu schaffen, hieß es abschließend.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/radio/wdr-2-lokalzeit-startet-nrw-dab-im-pilotbetrieb
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.