DAUN, 22.10.2018 - 14:39 Uhr
Technik - Kabel

Abschaltung der analogen Kabelverbreitung – Was bedeutet das für die Kunden?

ZVEI: Handel, Handwerk und Hersteller sollen mit Service-Leistung punkten

Seit Ende Juli 2018 haben die Kabelnetzbetreiber viele TV-Haushalte erfolgreich von Analog auf Digital umgestellt. Der Umstiegsprozess wird in den kommenden Monaten intensiv fortgeführt, z.B. in Berlin, Dresden, Hamburg und Leipzig. Davon betroffen sind auch die analogen Radio-Sender. Der ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. erinnert Handel, Handwerk und Herstellen mit Service-Leistung zu punkten und die wichtigsten Aspekte an die Kunden zu vermitteln.

Die koordinierende Initiative „Digitales Kabel“ informiert die von der analogen Abschaltung betroffenen Fernsehhaushalte über die Umstellung auf die rein digitale Verbreitung sowie die aktuellen Umstellungstermine.

Die Terminübersichten stehen unter der folgenden Adresse zum Download bereit: https://digitaleskabel.de/termine/. Für betroffene Kunden bei Vodafone gibt es zudem laufend aktualisierte Informationen unter der folgenden Adresse: www.vodafone.de/digitalezukunft.  

Handel, Handwerk und Hersteller sollen mit Service-Leistung punkten

Um den Anschluss bei der Digitalumstellung nicht zu verpassen, empfiehlt der ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. dem Handel, Handwerk und Herstellern im Zuge der Umstellung mit Service-Leistung zu punkten und die wichtigsten Aspekte an die Kunden zu vermitteln. Denn knapp jeder dreißigste TV-Haushalt in Deutschland empfängt laut Digitalisierungsbericht Video 2018 ausschließlich analoges Kabelfernsehen. Das sind aktuell rund 1,2 Mio. Haushalte. Weitere 0,6 Mio. Haushalte empfangen neben digitalem zusätzlich analoges Fernsehen, bspw. am Zweitgerät. Außerdem gibt es in Deutschland laut Digitalisierungsbericht immerhin noch 3,1 Mio. Kabelhaushalte, die neben dem analogen Fernsehprogramm gleichzeitig die Übertragung der analogen UKW-Hörfunkprogramme im Kabel nutzen. In Bayern, Bremen und Sachsen wird bis Ende 2018 neben dem analogen Fernsehprogramm gleichzeitig die Übertragung der analogen UKW-Hörfunkprogramme im Kabel eingestellt. Außerdem planen einige Kabelnetzbetreiber auch in anderen Regionen Deutschlands, die analogen Radioprogramme im Kabel abzuschalten. Auch darauf müssen Handel, Handwerk und Hersteller betroffene Haushalte entsprechend informieren und hinweisen.

Die Beendigung der analogen Kabelverbreitung – was bedeutet das für die Kunden?

  • Analoges Fernsehen wird abgeschaltet In der Regel sehen nur Kunden mit älteren TV-Geräten ohne Receiver noch analog fern. Um digitale Sender empfangen zu können, braucht man nur einen Digital-Receiver oder einen Fernseher mit integriertem DVB-C-Tuner. Eine Smartcard oder ein zusätzliches TV-Produkt sind nicht nötig, da die digitalen Sender frei empfangbar sind. Sollte der Wunsch bestehen, direkt auf HDTV umzusteigen, um die bessere Bildqualität zu nutzen, ist ein HDTV-fähiger Fernseher nötig.
  • Analoges Radio wird abgeschaltet Auch die analogen Radio-Sender werden abgeschaltet. Kunden, die ihr Radio direkt an der Kabel-Dose angeschlossen haben, hören analog über den Kabel-Anschluss. Diese brauchen im Zuge der Umstellung einen Digital-Receiver (DVB-C), um die digitalen Sender weiter über den Kabel-Anschluss empfangen zu können.
  • Digitale Sender werden umbelegt Bei der Abschaltung der analogen Sender werden Kapazitäten frei. Damit diese optimal genutzt werden können, werden die digitalen Sender neu geordnet. Diese Umstellung findet in den jeweiligen Regionen in der gleichen Nacht statt wie das Abschalten der analogen Sender. Je nach Empfangsgerät ist bei Kunden ein Sendersuchlauf nötig, und ggfs die Favoriten müssen neu sortiert werden. Es sollte immer ein kompletter Sendersuchlauf am Gerät durchgeführt werden – kein Schnellscan oder ähnliches. Danach können Favoriten neu angelegt werden.

Umfangreiche Informationen erhalten Sie unter www.digitaleskabel.de

www.zvei.org


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/technik/abschaltung-der-analogen-kabelverbreitung-was-bedeutet-das-f-r-die-kunden
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.