- © Foto: ARIANESPACE -
DAUN, 18.11.2019 - 14:09 Uhr
Technik - Satellit

Ariane 5-Mission: Satelliten „TIBA-1“ und „Inmarsat GX5“ bereit zum Start

Arianespace gibt Starttermin für letzte Mission in 2019 bekannt

Der europäische Raketendienstleister Arianespace hat den Termin für den geplanten Start seiner dritten Ariane 5-Mission (VA 250) in diesem Jahr bekanntgegeben, mit der die Kommunikationssatelliten TIBA-1 und Inmarsat GX5 in den geostationären Transfer Orbit (GTO) befördern sollen. Es ist die letzte Mission in diesem Jahr und zugleich der 250 Start einer Ariane-Rakete, die am 24. Dezember 1979 zum ersten Mal startete.

Der Flug VA250 wird vom Ariane Launch Complex Nr. 3 (ELA 3) in Kourou, Französisch-Guayana, mit einer Ariane 5 ECA-Rakete durchgeführt.

Die Überprüfung der Startbereitschaft, den sogenannten Launch Readiness Review (LRR) findet am Mittwoch, den 20. November 2019 in Kourou statt, um die Inbetriebnahme für den endgültigen Countdowns zu genehmigen, teilte der Raketendienstleister mit. Der Start der Rakete ist am Freitag, den 22. November, in einem zweieinhalbstündigen Zeitfenster ab 22:08 Uhr MESZ geplant.

TIBA-1 ist ein ziviler und staatlicher Telekommunikationssatellit für Ägypten. Der 5,6 Tonnen schwere Trabant wurde auf einer Eurostar 3000 Plattform von Thales Alenia Space und Airbus Defence and Space als Hauptauftragnehmer entwickelt, wobei Thales als Hauptpartner des Konsortiums fungierte. TIBA-1 ist Eigentum der ägyptischen Regierung und von dieser betrieben werden. Der neue Satellit soll auf der Orbitalposition 35,5 ° Ost zu Einsatz kommen.

Inmarsat GX5 ist ein Mobilkommunikationssatellit, der auf Basis einer Spacebus 4000B2-Plattfiormvon Thales Alenia Space für Inmarsat gebaut wurde. Der rund 4 Tonnen schwere Inmarsat GX 5 ist der fünfte Ka-Band-Satellit und zugleich der fortschrittlichste in der Global-Express-Flotte (GX), der in weniger als vier Jahren zum Goldstandard für nahtlose, global verfügbare mobile Breitbanddienste geworden ist.

Die GX5 kommt in einer geostationären Umlaufbahn auf 11° Ost zum Einsatz. Er bietet eine größere Kapazität als die gesamte vorhandene GX-Flotte (GX1-GX4) zusammen und unterstützt die schnell wachsende Kundennachfrage nach GX-Diensten in Europa und im Nahen Osten, insbesondere für Fluggäste Wi-Fi und kommerzielle maritime Dienste.

Start live im Internet verfolgen

Wie immer kann der Start live im Internet verfolgt werden. Die Übertragung beginnt i.d.R. 20 Minuten vor dem Liftoff auf www.arianespace.com oder bei YouTube unter www.youtube.com/arianespace.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/technik/ariane-5-mission-satelliten-tiba-1-und-inmarsat-gx5-bereit-zum-start
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.