Symbolbild einer Ariane 5 ECA Rakete Symbolbild einer Ariane 5 ECA Rakete - © Foto: Arianespace -
DAUN, 22.07.2020 - 14:05 Uhr
Technik - Satellit

Ariane 5 VA 253 Starttermin steht fest – Satelliten zur UHD/4K/8K Übertragung an Bord

Beim nächsten Start einer Ariane 5 wird der Raketenbetreiber Arianespace, wie in Infodigital angekündigt, gleich drei Kommunikations-Satelliten, vom europäischen Weltraumbahnhof, dem Guiana Space Center (CSG) in Kourou, Französisch-Guayana in die geostationäre Umlaufbahn befördern. Jetzt steht der Starttermin fest.

Der Lauch der Mission VA 253 ist am Dienstag, den 28. Juli geplant. An Bord werden die Satelliten BSAT-4b, Galaxy 30 sowie ein Missionserweiterungsfahrzeug (MEV) sein. Einige dienen unter anderem für die Übertragung von Ultra-High-Definition-Fernsehsendungen (UHD, 4K und 8K).

Sofern die Wetterbedingungen es zulassen, wird die europäische Rakete in einem Startfenster von 21:29 UTC bis 22:15 UTC abheben.

Seit der Wiedereröffnung des Raumfahrtzentrums von Guayana in Französisch-Guayana haben sich Teams von Arianespace und ArianeGroup darauf konzentriert, diese sehr innovative Mission unter den bestmöglichen Bedingungen vorzubereiten, hieße es.

Der erste Passagier der in die Umlaufbahn gebracht werden soll, wird B-SAT und den Betreibern Intelsat und Northrop Grummans SpaceLogistics LLC dienen. BSAT-4b wurde von der amerikanischen Firma Maxar Technologies gebaut und wird zusammen mit seinem Zwilling BSAT-4a auch für die Übertragung von Ultra-High-Definition-Fernsehsendungen (UHD, 4K und 8K) direkt nach Hause in ganz Japan verwendet. Dieser Orbiter wurde als Backup für BSAT-4a gebaut, der 2017 von Arianespace gestartet wurde. BSAT-4b basiert auf der 1300 Class Plattform und trägt Ku-Band-Transponder.

Die beiden anderen Satelliten dieser Mission wurden von der amerikanischen Firma Northrop Grumman gebaut: Der für den globalen Netzbetreiber Intelsat gebaute Galaxy 30 dient zur UHD-Videoverteilungs- / Rundfunk- und als Breitband-Satellit für Nordamerika und soll die MEV-2 (Mission Extension Vehicle) abdecken, ein hochinnovatives Satellitenservicefahrzeug, das zum Andocken an Satelliten im Orbit entwickelt wurde, um Lebensverlängerungsdienste bereitzustellen. Der erste Kunde für MEV-2 wird der Satellit Intelsat 10-02 sein, der sich seit 2004 in einer geostationären Umlaufbahn befindet. MEV-2 wird diesen Satelliten fünf Jahre lang bedienen.

Für diese Mission wird der von der ArianeGroup entwickelte und hergestellte sogenannte „heavy-lift launcher“ der Ariane 5 eingesetzt

Das Unternehmen hat seine Nutzlastkapazität für diesen Flug dank der Einführung einer neuen Fahrzeugausrüstungsbucht (VEB) um 85 kg erhöht und die gesamte Nutzlastkapazität in die geostationäre Transferbahn (GTO) auf 10.200 kg erhöht.

Seit dem Start eines kontinuierlichen Verbesserungsprogramms für Ariane 5 im Jahr 2016 hat die ArianeGroup die Nutzlastkapazität dieses Trägers zugunsten von Arianespace um 300 kg erhöht. Ihre Kunden werden für den Rest ihrer Missionen weiterhin von dieser verbesserten Leistung auf Ariane 5 profitieren.

Der Ariane 5 Launcher ist ein gemeinsames Programm der europäischen Regierung und der Industrie. Arianespace ist verantwortlich für das Marketing und den Betrieb von Ariane 5-Starts vom Guiana Space Center in Kourou, Französisch-Guayana, mit Unterstützung der französischen Weltraumagentur CNES und der Europäischen Weltraumorganisation (ESA).

Die ArianeGroup ist für das gesamte Design und die Produktion verantwortlich, von ersten Designstudien über Upgrades und Fertigung bis hin zur Bereitstellung von Daten und Software für jede Mission. Zu seinen spezifischen Aufgaben gehören die Herstellung von Ausrüstung, Strukturen und Antriebssystemen, die Integration der verschiedenen Stufen und die Integration des kompletten Trägers in Französisch-Guayana.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/technik/ariane-5-va-253-starttermin-steht-fest-satelliten-zur-uhd4k8k-bertragung-bord
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.