DAUN, 11.06.2018 - 11:40 Uhr
Technik - Satellit

„Astra“ und „Glasfaser ABC“ revolutionieren Medienversorgung

Langfristige Kooperation beschlossen

Ultra-HD, DigiNetz-Gesetz, Netzüberlastung – die Wohnungswirtschaft muss handeln, um den aktuellen Versorgungsansprüchen gerecht zu werden. Beratung von Installationsbetrieben, Planung größerer Anlagen, Komponentenbereitstellung bis hin zum Betrieb offener Netze: Astra und Glasfaser ABC bündeln ihre Kompetenzen und sorgen so für einen Befreiungsschlag der Branche. Dazu haben beide Unternehmen eine langfristige Kooperation beschlossen, gab der Satellitenbetreiber Astra aus Luxemburg am 11. Juni bekannt.

Über nur eine Satelliten-Antenne und moderne Glasfaser-Hausnetze (FTTH) stellen sie gemeinsam professionelle Lösungen für Mehrfamilienhäuser und ganze Wohnsiedlungen zur Verfügung.

Erstes gemeinsames Projekt sei dabei die Wohnstadt Asemwald bei Stuttgart, die zu den größten Eigentümergesellschaften in Deutschland zählt, hieß es.

Über 1.000 Wohneinheiten mit nur einer Satellitenschüssel

Glasfaser ABC und Astra versorgen hier mehr als 1.000 Wohneinheiten über offene Glasfasernetze mit zukunftsweisender, wirtschaftlicher und leistungsstarker Infrastruktur und bestem Fernsehen in HD und Ultra HD. Dazu Christoph Mühleib, Geschäftsführer Astra Deutschland: „1.137 Wohneinheiten bekommen künftig mit nur einer Satellitenantenne über Astra das breiteste Programmangebot zur Verfügung gestellt. Das ist ein zukunftsweisendes Projekt und dient als Vorbild für effiziente Medienversorgung. Mit Glasfaser ABC haben wir den optimalen Partner an der Seite, um dieses Modell auf dem Markt zu etablieren.“

Die Glasfaser-Inhouse-Installation bietet neben der TV-Versorgung über Astra auch zusätzliche Bandbreiten für alle anderen verfügbaren Anbieter und Dienste. Diese geben der Wohnungswirtschaft Planung- und Zukunftssicherheit und ermöglichen individuelle Wahlfreiheit; Triple-Play-Angebote werden überflüssig, da individuell der jeweils passende Dienstleister jede Wohnung oder die ganze Immobilie mit Telefonie und Internet versorgen kann. Aus dem bisherigen Monopol-  entsteht so ein Polypolmarkt mit Wettbewerb. „Die Glasfaser-Zukunft hat schon längst begonnen, sie ist nur noch nicht gleichmäßig verteilt“, sagt Wolfgang Jäger, Geschäftsführer von Glasfaser ABC.

Gemeinsam zeigen die beiden Unternehmen von 12. bis 14. Juni auf der Leitmesse für Distributionstechnologie, der ANGA COM in Köln, ihre Lösung für moderne Medienversorgung (Halle 8 Stand R10).


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/technik/astra-und-glasfaser-abc-revolutionieren-medienversorgung
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.