DAUN, 09.02.2018 - 13:50 Uhr
Technik - Satellit

Atos schließt Vertrag mit der ESA für neue Services mit Satellitendaten

Der französische IT-Dienstleister Atos stellt für die Europäische Weltraumorganisation ESA Daten- und Informationszugangsdienste (Data and Information Access Services, DIAS) für Copernicus bereit und betreibt diese. Dies teilte das Unternehmen am Freitag, den 9. Februar mit. DIAS kombiniert Echtzeit-Geodaten des weltweit größten eigenständigen Erdbeobachtungsprogramms Copernicus mit Daten aus vielen weiteren Quellen und erstellt daraus Informationsprodukte zum Beispiel für Unternehmen aus den Branchen Fertigung, Versicherung, Energieversorgung, Forst- und Landwirtschaft, Städtewesen sowie Katastrophenschutz. Die gesammelten Informationen können laut Atos unter anderem dabei helfen, den Klimawandel besser einzuschätzen, die Entwicklung von Städten besser zu organisieren, Erträge in der Landwirtschaft zu optimieren oder Öl- und Gasunternehmen bei der Vermeidung von Risiken unterstützen.

Im Auftrag der Europäischen Kommission und der Europäischen Weltraumorganisation wird Atos ein neues Konsortium anführen. Weitere Mitglieder sind DLR, e-Geos, EOX, GAF, Sinergise, Spacemetric, Thales Alenia Space und T-Systems.

Atos ist für die Integration, Bereitstellung und den Betrieb der Cloud-Plattform verantwortlich, die spezialisierte Datenquellen integriert. Diese neue Plattform verbessert den Zugang zu den Daten der europäischen Sentinel-Satelliten und anderer Datenlieferanten. So können Dritte - etwa Industrieunternehmen, nationale Raumfahrtbehörden, KMU und Start-up-Unternehmen - innovative Dienstleistungen anbieten, die auf Satellitendaten basieren. Atos wird die neuen Dienstleistungen gemeinsam mit seinen Partnern aufbauen und vermarkten.

Das Atos Codex-Portfolio an Datendiensten stellt DIAS analytische und kognitive Funktionen zur Verfügung, um aus Satellitenrohdaten wertvolle Erkenntnisse für verschiedene Wirtschaftszweige zu gewinnen. Große Bedeutung für die Gesellschaft Die neuen Dienstleistungen mit präzisen Echtzeit-Satellitendaten bieten folgende zentrale Vorteile:

  • Ein tieferes Verständnis der Funktionsweise unseres Planeten: Einschlägige Erdbeobachtungs- und Fernerkundungsdaten werden immer wichtiger, um die Funktionsweise unseres Planeten und seiner Ökosysteme zu verstehen.
  • Schnellere Prognosen: Das Kombinieren und Verarbeiten von großen Mengen komplexer Daten aus mehreren Quellen kann einzigartige Erkenntnisse liefern - und das nahezu in Echtzeit.
  • Fundiertere Entscheidungen: Unternehmen können Erdbeobachtungsdaten jetzt leicht in ihre Wertschöpfungsketten integrieren und erhalten auf diese Weise Erkenntnisse, die bisher nicht zugänglich waren.

Stéphane Janichewski, Head of Defence & Aerospace Market bei Atos, sagt: "Wir haben mehrere Jahre an der Entwicklung dieses Angebots gearbeitet, um wissenschaftlichen Organisationen, öffentlichen Einrichtungen und Unternehmen jeder Größe dabei zu helfen, große Mengen an Erdbeobachtungsdaten mit Datenquellen von Drittanbietern zu kombinieren. Wir sehen vielfältige Einsatzmöglichkeiten, um einige der größten gesellschaftlichen Herausforderungen zu bewältigen - etwa Artenschutz, Klimawandel oder Ressourcenknappheit." Nach Angaben der European Association of Remote Sensing Companies (EARSC), einer Vereinigung von Fachleuten aus diesem Sektor, wird der Markt für Dienstleistungen auf der Grundlage von Erdbeobachtungsdaten in den nächsten Jahren voraussichtlich um 10 bis 15 Prozent wachsen. Die Plattform wird Kunden aus aller Welt ab Juni 2018 zur Verfügung stehen.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/technik/atos-schlie-t-vertrag-mit-der-esa-f-r-neue-services-mit-satellitendaten

Aktuelle Ausgabe 8/2018

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.