DAUN, 01.06.2017 - 11:45 Uhr
Technik - Radio

BDR kündigt nächste Entwicklungsstufe für DAB+ in Bayern an

Im Bundesland Bayern wird in Kürze die die nächste Entwicklungsstufe für DAB+  eingeläutet. In den kommenden Monaten werde das Netzkonzept von DAB+ neu strukturiert und erweitert, teilte die Bayern Digital Radio GmbH am 1. Juni mit. Dabei werden zusätzliche regionale Netze die Empfangsqualität und Programmvielfalt in weiten Teilen des Freistaates erheblich verbessern, hieß es. Bei der Umsetzung arbeiten die Bayern Digital Radio GmbH (BDR), der Bayerische Rundfunk (BR) und die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) eng zusammen.

Ausbau in zwei Stufen

In zwei Stufen werden ab Juni die bisher landesweit ausgestrahlten privaten Programme vom Kanal 10D sukzessive auf regionale Netze aufgeteilt. Gestartet wird dabei in den Regionen Niederbayern/Oberpfalz (12D), Oberfranken (10B), Mittelfranken (8C) und Unterfranken (10A). Im Juli/August liegt der Schwerpunkt dann auf den Regionen Oberbayern/Schwaben (10A). Je Regionalnetz sind zusätzliche Programme von lokalen privaten Anbietern geplant. Den offiziellen Netzbetrieb dieser neuen regionalen Struktur startet der BR Anfang September. Die BDR bleibt weiterhin primärer technischer Dienstleister für die privaten Anbieter. Weitere Standorte für das landesweite und die regionalen Netze sind in diesem und nächstem Jahr in Planung. Für das Allgäu und Voralpenland ist in den kommenden Jahren jeweils eine weitere Versorgungsregion für DAB+ vorgesehen.

Durch die Umstellung ergibt sich für die betroffenen privaten Radiostationen eine Vergrößerung ihres Sendegebietes und potentiellen Hörerkreises. Das Programm von Antenne Bayern wird zudem am 1. Juli2017 vom Kanal 10D in das Sendernetz des Bayerischen Rundfunks (Kanal 11D) wechseln. Auch mit diesem Schritt ergibt sich eine spürbare Reichweitenerhöhung gegenüber dem aktuellen Verbreitungsgebiet. Der Bayerische Rundfunk verbindet mit dem Auf- und Ausbau der neuen Regionalnetze zudem eine differenziertere Ausstrahlung seiner Sendergruppen Bayern 1 und Bayern 2. Während der Umstellungsphase müssen Nutzer von DAB+ Radios einen Sendersuchlauf starten um das gesamte Programmbouquet wieder empfangen zu können.

Informationen wann welche Region betroffen ist erhalten Interessenten ab sofort unter www.bayerndigitalradio.de/empfang und tagesaktuell auf www.facebook.com/bayerndigitalradio.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/technik/bdr-k-ndigt-n-chste-entwicklungsstufe-f-r-dab-bayern

Aktuelle Ausgabe 6/2017

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.