- © Foto: Airbus / T. Locher -
DAUN, 03.12.2021 - 15:54 Uhr
Technik - Satellit

Copernicus-Satellit „trifft” bei Tests auf Weltraumbedingungen

Airbus stellt mit Sentinel-6B zweiten Ozean-Satelliten fertig

Airbus hat mit Sentinel-6B den zweiten Ozean-Satelliten des europäischen Copernicus-Programms fertiggestellt und ausgeliefert, teilte Airbus Defence and Space am 3. Dezember mit. Der Satellit werde nun in den nächsten sechs Monaten aufwendig auf seine Einsatztauglichkeit für das Weltall getestet, hieß es.

Die „Copernicus Sentinel-6“-Mission liefert bereits mit dem ersten von zwei Satelliten, „Sentinel-6A“, der im November 2020 gestartet wurde, hochpräzise Messungen der Topografie der Meeresoberfläche. Die beiden Satelliten der Mission sind so gebaut, dass sie den Abstand zur Meeresoberfläche mit einer Genauigkeit von wenigen Zentimetern messen und in einem 10-Tage-Rhythmus über eine Missionsdauer von bis zu sieben Jahren kartieren. Ihr Zweck ist es, Höhenänderungen der Meeresoberflächen und Schwankungen des Meeresspiegels aufzuzeichnen sowie Meeresströmungen zu analysieren und zu beobachten. Die genaue Beobachtung der Höhenänderungen der Meeresoberfläche liefert Informationen über den globalen Meeresspiegel, die Geschwindigkeit und Richtung der Meeresströmungen und die in den Ozeanen gespeicherte Wärme. Die Messungen aus 1336 km Höhe sind entscheidend für die Modellierung der Ozeane und die Vorhersage des Meeresspiegelanstiegs. 

Diese Informationen helfen Regierungen und Institutionen, einen wirksamen Schutz für Küstenregionen zu schaffen. Die Daten sind auch für Organisationen des Katastrophenschutzes und für Behörden, die Stadtplanung, Hochwasserschutzprogramme oder Deichbau betreiben, von großem Wert.

Infolge der Erderwärmung steigen die globalen Meeresspiegel derzeit um durchschnittlich 3,3 Millimeter jährlich – mit eventuell dramatischen Konsequenzen für Länder, deren Küsten dicht besiedelt sind.

Sentinel-6 ist Teil des europäischen Programms Copernicus und eine internationale Zusammenarbeit zwischen ESA, NASA, NOAA und Eumetsat.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/technik/copernicus-satellit-trifft-bei-tests-auf-weltraumbedingungen
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.