- © Foto: MMC -
DAUN, 06.04.2021 - 15:24 Uhr
Technik - Audio/Video

Crosscast setzt erstmals UHD HDR Ü-Wagen für RTL Produktion „Let’s Dance“ ein

Die Mediengruppe RTL Deutschland zeigt seit 26. Februar in diesem Jahr erstmals alle Folgen der 14. Staffel von „Let‘s Dance“ auf RTL UHD in Ultra HD. Für die RTL Produktion „Let’s Dance“ ist seither ein UHD HDR Übertragungswagen im Einsatz.

Die Studio Hamburg MCI GmbH konzipierte und lieferte mit dem neuen Ross Ultrix Acuity System das technische Herzstück des neuen UHD HDR Übertragungswagens der Crosscast GmbH, die als Teil der MMC Gruppe für die Außenübertragungen verantwortlich ist.

Ein Doppel-Novum, denn die deutsche Produktion von Seapoint und BBC Studios Germany, in Zusammenarbeit mit den MMC Studios Köln, ist nicht nur weltweit die erste des „Dancing with the Stars“-Formats die in UHD produziert wird, sondern auch das im Ü-Wagen integrierte Ultrix Acuity System ist eine Weltneuheit und erstmalig in Deutschland im Einsatz.

Die MMC Gruppe ist laut eigenen Angaben europaweit eine der größten Studioanbieter für qualitativ hochwertige Fernseh- und Filmproduktionen, verfügt auf dem hauseigenen Studiogelände von 157.000 qm über 27.000 qm Studiofläche und bietet neben Pre-Production, Production, Live Broadcast und Postproduction ebenso On-Location Services.

Brillante Bilder in UHD und qualitativ hochwertiger Ton aus Crosscasts neuem Übertragungswagen lassen sich derzeit jeden Freitag um 20:15 bei „Let’s Dance“ auf dem UHD-Kanal von RTL verfolgen.

Empfang von RTL UHD via Satellit

„RTL UHD“ kann über HD+ empfangen werden. Voraussetzung für „RTL UHD“ über HD+ ist neben dem Satellitenempfang (Astra 19,2° Ost) ein UHD-Fernseher und ggf. einen UHD-Receiver. Ferner benötigen Zuschauer ein HD+ Modul oder einen HD+ TVKey mit aktivem HD+ Sender-Paket. RTL UHD über HD+ ist ebenfalls über Sky zu buchbar.

Wenn das UHD-TV-Gerät das von „RTL UHD“ verwendete High Dynamic Range (HDR)-Verfahren namens Hybrid Log-Gamma (HLG) unterstützt, erleben Zuschauer ausgewählte Sendungen mit mehr Farben und einem höheren Kontrastumfang.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.hd-plus.de

Empfang von RTL UHD im Kabelnetz

„RTL UHD“ ist im Kabelnetz bei wilhelm.tel, willy.tel und PŸUR empfangbar. Voraussetzung für den Empfang von „RTL UHD“ im Kabelnetz ist ein UHD-Fernseher, ferner benötigen Zuschauer ein wilhelm.tel oder PŸUR CI+Modul mit aktivem HD-Programmpaket.

Wenn das UHD-TV-Gerät das von „RTL UHD“ verwendete High Dynamic Range (HDR)-Verfahren namens Hybrid Log-Gamma (HLG) unterstützt, erleben Zuschauer ausgewählte Sendungen mit mehr Farben und einem höheren Kontrastumfang.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.vodafone.de, www.pyur.com, www.deutsche-glasfaser.de, www.netcologne.de, www.m-net.de, www.rftkabel.de, www.wilhelm-tel.de und www.willytel.de (Quelle: RTL)


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/technik/crosscast-setzt-erstmals-uhd-hdr-wagen-f-r-rtl-produktion-let-s-dance-ein
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.