DAUN, 14.09.2017 - 10:28 Uhr
Technik - Audio/Video

Dreambox geht mit Multistream und FBC-Technologie in die Tuner-Offensive

Dreambox kündigt mit Multistream und FBC-Technologie eine große Tuner-Offensive für seine Enigma2-Dreamboxen an, die mehr Flexibilität und Programmvielfalt, schnellere Umschaltzeiten und ein reduzierter Stromverbrauch bieten soll. Das Unternehmen bringt dazu gleich zwei brandneue Empfangsteile, den DVB-S2X MS sowie den FBC-Tuner im Handel.

Der neue FBC-Tuner für Enigma2-Dreamboxen verarbeitet gleichzeitig die TV-Programme von bis zu acht Transpondern Erstmalig können die Dreamboxen DM900 ultraHD und die zukünftige DM920 mit einem FBC-Tuner bestückt werden. Die Abkürzung steht für Full Band Capture. Die Technologie ermöglicht den gleichzeitigen Zugriff auf die TV-Programme von bis zu acht Transpondern. Dadurch erhöht sich die Flexibilität insbesondere bei der TV-Versorgung über Einkabelsysteme. Aber auch Verteilstrukturen mit Standard-LNB und Multischalter profitieren vom FBC-Tuner, da das Empfangsteil statt auf einen simultan auf bis zu acht Transpondern zugreifen kann.

Ein weiterer Vorteil ist, dass mit dem kommenden Software Update tuned das FBC-Empfangsteil die TV-Programme vor dem Umschalten vor und demoduliert, wodurch die Umschaltzeit zwischen zwei Programmen nur noch den Bruchteil einer Sekunde beträgt. Außerdem benötigt der FBC-Tuner lediglich die Hälfte des Stromverbrauchs eines herkömmlichen Tuners. Das schont die Umwelt und reduziert die Stromkosten für den Benutzer.

Der FBC-Tuner kommt mit einer UVP von 99,90 EUR in den Handel.

Der DVB-S2X MS Tuner eignet sich für den Empfang von Multistream-Programmen Der neue DVB-S2X MS Tuner für die DM900 ultraHD sowie die DM820 HD und DM7080 HD unterstützt das Modulationsverfahren für Multistream-Programme. Für dieses Upgrade des bekannten Dreambox-Tuners DVB-S2X hat Silicon Labs einen neuen Chipsatz entwickelt, der sich durch eine reduzierte Wärmeentwicklung und einen geringeren Stromverbrauch auszeichnet. Außerdem unterstützt der Tuner Blindscan und brilliert ebenso wie der FBC-Tuner mit extrem kurzen Umschaltzeiten.

Die UVP des abwärtskompatiblen DVB-S2X MS Tuners beträgt 89,90 EUR.

Beide Plug&Play-Tuner können einfach in den vorhandenen Steckplatz der Dreambox eingesetzt werden. Beim nächsten Hochfahren erkennt die Dreambox das neue Empfangsteil und konfiguriert es automatisch, ohne Zutun des Nutzers. Individuelle Einstellungen können aber im Menü des Linux-basierten Digitalreceivers vorgenommen werden.

Der FBC-Tuner und der DVB-S2X MS bilden den Auftakt der innovativen Tuner-Offensive für alle Enigma2-Dreamboxen. Demnächst erhalten auch Kabel-TV-Zuschauer ein neues Empfangsteil mit FBC-Technologie. Darüber hinaus ist auch eine Multistream-Version für den beliebten Triple Tuner mit zwei Eingängen für DVB-S2X und einen für DVB-C/T2 geplant.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/technik/dreambox-geht-mit-multistream-und-fbc-technologie-die-tuner-offensive

Aktuelle Ausgabe 9/2017

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.