DAUN, 31.07.2014 - 12:09 Uhr
Technik - Satellit

Eutelsat bestellt neuen Satelliten Eutelsat 172B – Start in 2017 geplant

Erster europäischer Satellit mit elektrischen Antrieb

Der Pariser Satellitenbetreiber Eutelsat hat bei Airbus Defence and Space die Entwicklung und den Bau seines neuen Satelliten „Eutelsat 172B“ in Auftrag gegeben, teilte das Raumfahrtunternehmen am 31. Juli mit. Der neue Telekommunikationssatellit wird mit C-Band, Ku-Band- und eine „High Throughput“-Nutzlast bestückt und wird eine hohe Leistungsfähigkeit mit günstigeren Startkosten kombinieren, hieß es weiter.

Start in 2017 geplant

Der Start des neuen Satelliten ist für die erste Jahreshälfte 2017 vorgesehen. Eutelsat 172B wird der erste europäische Satellit sein, der zur Positionierung im Orbit einen elektrischen Antrieb nutzt.

Satellitenplattform Eurostar E3000

Eutelsat 172B basiert auf der Satellitenplattform Eurostar E3000 von Airbus Defence and Space und wird in der neuesten Evolutionsstufe der elektrischen Orbiterhöhung gebaut. Diese Version mit der Bezeichnung EOR (Electric Orbit Raising) nutzt für die anfängliche Bahnanhebung im Orbit und alle weiteren Manöver im Zielorbit ausschließlich einen elektrischen Antrieb. Die Gewichtseinsparung durch diese Technologie ermöglicht den Transport des leistungsstarken Satelliten in der unteren, für leichtere Satelliten vorgesehenen Ariane-5-Doppelstartposition zu günstigeren Startkosten. Es ist vorgesehen, dass die anfängliche Bahnanhebung im Orbit rund vier Monate in Anspruch nimmt.

„Mit diesem Auftrag hat Eutelsat einmal mehr sein Vertrauen in unsere innovativen Technologien sowie fortschrittlichen Lösungen bewiesen und nutzt diese für einen verbesserten Kundenservice in seinen Märkten,“ sagte François Auque, Leiter von Space Systems. „ Dieser neue Auftrag baut Position von Airbus Defence and Space als ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich elektrische Satelliten aus.“

Der Satellit verfügt bei einer Startmasse von nur 3.500 Kilogramm über eine elektrische Leistung von 13 Kilowatt. Er bietet zudem weitere innovative Lösungen, darunter insbesondere die Möglichkeit zur flexiblen und dynamischen Leistungsverteilung zwischen den an die „High Throughput“-Nutzlast angeschlossenen Satelliten-Beams.

„Wir sind die Ersten in Europa und auch die Ersten weltweit, die den elektrischen Antrieb für Satelliten dieser Größe verwenden,“ sagte Eric Béranger, Leiter von Space Systems Programme. „Unsere Erfahrung treibt die Einführung von leistungsstarken und komplexen Satelliten bei gleichzeitiger höchster Kosteneffizienz voran.“

Drei unterschiedliche Nutzlasten an Bord

Der orbiter hat drei unterschiedliche Nutzlasten an Bord.

  • Eine C-Band-Nutzlast mit physischen 14 Transpondern sowie höherer Leistung und breiterer Ausleuchtzone zur Ausweitung bestehender Dienste und Erschließung neuer Wachstumsmärkte in Südostasien.
  • Eine reguläre Ku-Band-Nutzlast mit 36 physischen Transpondern, die die Kapazitäten auf der Position 172° Ost mehr als verdoppeln. Die Transponder sind mit fünf erweiterten Ausleuchtzonen verbunden: Nord-Pazifik, Nordostasien, Südostasien, Südwest-Pazifik und Süd-Pazifik.
  • Die „High Throughput“-Ku-Band-Nutzlast ist speziell für Breitbanddienste in Passagierflugzeugen konzipiert. Diese besteht aus optimierten multiplen Spots für Nutzer, die damit stark genutzte Flugrouten über Asien und dem Raum Pazifik bedienen können und sich mit untereinander verbundenen Gateways im Ka-Band kombinieren lassen. Die neue Nutzlast ist die erste ihrer Art für die Versorgung von Verkehrsflugzeugen über der Region Pazifischer Ozean und stellt in einem bisher unterversorgten Markt mit einem für die kommenden Jahre prognostizierten hohen Wachstumspotential einen Datendurchfluss von insgesamt 1,8 Gigabit/Sekunde bereit.

www.eutelsat.com

www.airbusdefenceandspace.com


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/technik/eutelsat-bestellt-neuen-satelliten-eutelsat-172b-start-2017-geplant
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.