- © Foto: Thales Alenia Space -
DAUN, 19.11.2019 - 12:42 Uhr
Technik - Satellit

Eutelsat Satellit KONNECT bereit für Transport zum europäischen Weltraumbahnhof Kourou

Bereitstellung von Internetdiensten in Hochgeschwindigkeit möglich

Der vollelektrisch angetriebene Kommunikationssatellit KONNECT durchläuft derzeit die letzten Vorbereitungen vor seinem Transport zum Guiana Space Center in Kourou in Französisch-Guyana. Der neue Orbiter soll Mitte Januar 2020 mit einer Ariane 5 ECA Trägerrakete (Flug VA251) zusammen mit dem Satelliten G-Sat 30 in den Weltraum befördert werden.

KONNECT wird Internetdienste in Hochgeschwindigkeit für die Märkte in Westeuropa und Afrika bereitstellen. Mit einer Gesamtkapazität von 75 Gbit/s bietet der Satellit für Unternehmen und Endkunden Internetzugänge mit Geschwindigkeiten bis zu 100 Mbit/s. In Afrika können sich z.B. verschiedene Nutzer über öffentliche WiFi-Hotspots Internetzugänge teilen. Abgerechnet wird über Coupons, die Nutzer über ihr Mobiltelefon bezahlen.

Wichtiger Beitrag zum Schließen der digitalen Kluft in Europa und Afrika

KONNECT ist ein zentraler Bestandteil der Eutelsat-Strategie, das Wachstum rund um den Bereich Konnektivität wiederherzustellen. Der Satellit spielt zudem eine wichtige Rolle für die Überbrückung der bestehenden digitalen Kluft in Europa und in Afrika. Der nächste signifikante Schritt nach vorne wird im Jahr 2022 die Markteinführung des Satelliten KONNECT VHTS (Very High Throughput Satellite) sein, den ebenfalls Thales Alenia Space baut.

Der Satellit wurde von Thales Alenia Space, einem Gemeinschaftsunternehmen von Thales (67%) und Leonardo (33%), für den internationalen Betreiber Eutelsat Communications gebaut (InfoDigital berichtete).

Erster Satellit der vollelektrischen Spacebus NEO Plattform von Thales Alenia Space

Der neue Ka-Band Satellit KONNECT hat einen vollelektrischen Antrieb. Erstmals kommt für diesen Satelliten die vollelektrische Spacebus NEO Plattform von Thales Alenia Space zum Einsatz, die im Rahmen des Gemeinschaftsprojekts Neosat von der europäischen und der französischen Raumfahrtagentur (ESA und CNES) entwickelt wurde.

Yohann Leroy, Deputy CEO und Chief Technical Officer von Eutelsat, sagte: „KONNECT ist ein Schlüssel unserer Strategie für die Entwicklung groß-angelegter satellitengestützter Internetdienste. Der Satellit wird in Kürze zum europäischen Weltraumbahnhof für den Start Anfang nächsten Jahres transportiert. Ich möchte unserem Industriepartner, Thales Alenia Space, für dessen uneingeschränkten Einsatz für dieses Programm danken. Dieser ist an verschiedenen weiteren Programmen beteiligt, um unser Ziel zu unterstützen, die digitale Kluft zu verringern. Diese Satelliten werden mit Netzwerken am Boden zusammenarbeiten und zusätzliche Konnektivitäts-Ressourcen zu einer Zeit bereitstellen, in der der Zugang zum Hochgeschwindigkeitsinternet eine wichtige Rolle für die regionale und nationale wirtschaftliche und soziale Entwicklung spielt.”

Jean-Loïc Galle, President und Chief Executive Officer Thales Alenia Space, ergänzte: „Wir sind sehr stolz darauf, heute mit unserem langjährigen Kunden Eutelsat den ersten vollelektrischen Spacebus NEO Satelliten vorstellen zu können. KONNECT kombiniert Innovationen mit der Tradition, im Orbit eine vollständig modulare Plattform mit einer innovativen und intelligenten Nutzlast für hohe Datendurchsätze für besonders agile Ka-band-Dienste bereitzustellen. Dieser technologische Erfolg wurde dankenswerter Weise durch die Unterstützung der französischen und der europäischen Raumfahrtagenturen sowie durch das französische Investment in den Zukunftsplan für hohe Datendurchsatzleistungen ermöglicht.”


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/technik/eutelsat-satellit-konnect-bereit-f-r-transport-zum-europ-ischen-weltraumbahnhof-kourou
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.