DAUN, 11.05.2018 - 14:10 Uhr
Technik - Internet

Glasfaser für Thannhausen: M-net und LEW TelNet schließen 2.000 Haushalte an

Rund 2.000 Privathaushalte und Gewerbetreibende im Stadtgebiet von Thannhausen können nun leistungsfähige Internetanbindungen nutzen. Bürgermeister Georg Schwarz nahm am 7. Mai im Rathaus gemeinsam mit LEW TelNet Geschäftsführer Johannes Stepperger und Gabi Emmerling, Regionalbeauftragte Schwaben bei M-net, das neue Breitbandnetz offiziell in Betrieb.

Das Ausbauprojekt wurde von LEW TelNet und M-net mit Unterstützung des laufenden bayerischen Breitbandförderprogramms und der Stadt Thannhausen finanziert.

Als Basis für die neue Breitbandinfrastruktur verlegte LEW TelNet, ein Tochterunternehmen der Lechwerke, rund sechs Kilometer neue Glasfaserkabel. Sie verbinden 16 Kabelverzweiger des bestehenden Telefonnetzes im Stadtgebiet von Thannhausen und im Ortsteil Nettershausen mit dem Hochgeschwindigkeits-Datennetz, das LEW TelNet in Bayerisch Schwaben, Allgäu und Teilen Oberbayerns betreibt. Für das letzte Stück zwischen Kabelverteiler und den einzelnen Haushalten wird das bestehende Kupferkabel eingesetzt. Der Telefon- und Internetanbieter M-net nutzt diese neue Infrastruktur und bringt die Anwohner im Erschließungsgebiet ab sofort mit Bandbreiten von bis zu 50 Mbit/s und mehr ins Internet. Am nordwestlichen Stadtrand und im Ortsteil Burg reicht das neue Glasfasernetz sogar bis in die Gebäude. Hier können die rund 130 ansässigen Haushalte und Unternehmen nun also Glasfaserdirektanschlüsse mit nochmals erheblich höheren Bandbreiten nutzen.

„Nun verfügen endlich nahezu alle unsere Haushalte und Unternehmen der Stadt über schnelles Internet. Das neue Breitbandnetz bietet unseren Bürgerinnen und Bürgern in den Erschließungsgebieten eine hohe Lebensqualität. Und es stärkt die Wirtschaftskraft unserer Stadt“, sagte Georg Schwarz, Erster Bürgermeister der Stadt Thannhausen.

„Mit dem Aufbau des Glasfasernetzes ist Thannhausen zukunftssicher vernetzt: Die Haushalte und Unternehmen profitieren nun vom schnellen Internet. Gleichzeitig hat Thannhausen damit bereits die Grundlage für eine Verlängerung der Glasfaserkabel bis in jedes einzelne Gebäude gelegt. Ein solches Gigabitnetz wird den Bandbreitenbedarf auch in Zukunft decken. Im Ortsteil Burg und im Gewerbegebiet ´Am Herrgottsberg´ wurde dieses Zukunftsnetz sogar jetzt schon realisiert“, betont LEW-TelNet-Geschäftsführer Johannes Stepperger.

„Schnelle Internetanbindungen sind für die Gemeinden in der Region unverzichtbar“, erklärte Gabi Emmerling, Regionalbeauftragte Breitbandausbau Schwaben bei M-net. „Mit den Highspeed-Internetzugängen von M-net nutzen die Bürgerinnen und Bürger beispielsweise ganz bequem die Möglichkeiten der Digitalisierung vom Internetfernsehen bis zum Home-Office. Natürlich profitiert auch das örtliche Gewerbe von den leistungsfähigen Internetanschlüssen. Selbst umfangreiche Datenmengen übertragen sie damit schnell und sicher zu Geschäftspartnern und Kunden in alle Welt.“


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/technik/glasfaser-f-r-thannhausen-m-net-und-lew-telnet-schlie-en-2000-haushalte

Aktuelle Ausgabe 5/2018

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.