DAUN, 07.08.2019 - 12:25 Uhr
Technik - DVB-T

IFA 2019: Hama stellt DVB-T-Antennen als modische Hingucker vor

Hama stellt auf der Internationalen Funkausstellung IFA 2019 in Berlin wieder einige Neuheiten unserer Lizenzmarke Thomson vor. Dazu zählen drei neue DVB-T Antennen, die sich als modische Hingucker ins Wohnambiente fügen sollen, denn  Zimmerantennen sind selten ein optisches Highlight.

Meist ist man versucht, den notwendigen, aber langweiligen Helfer hinter dem Fernseher zu verstauen. Bei den drei neuen Modellen von Thomson sieht die Sache ganz anders aus. Die HD-Zimmerantenne ANT 1439 kommt in der auch bei smarten Audioboxen beliebten Zylinderform, die beiden UHD-Modelle ANT 1539 und ANT 1639 sind dagegen besonders flach und kompakt. Aufgrund des ausgefallenen Designs trägt die Antenne ANT 1639 zu Recht den Namenszusatz „Skulptur“. Alle drei sind ganz oder teilweise mit grauem Melange-Stoff überzogen, fügen sich damit unauffällig ins Wohnambiente und haben doch das gewisse modische Etwas.

Die aktive DVB-T/T2-Antennen mit Verstärker und Filtertechnologien für LTE/GSM arbeiten im Frequenzbereich B IV, 470 – 790 MHz und sorgen für digitalen TV-Empfang von HD-Ready und HDTV. Die beiden Modelle ANT 1539 und ANT 1639 Skulptur sind zudem 4k-fähig. Bei letzterem kann das Signal über den Verstärker mit Betriebsmodi-Anzeige exakt justiert und angepasst werden. Strom beziehen alle drei entweder über einen USB-Anschluss oder über die koaxiale 5-V-Fernspeisung. So kommen sie ohne zusätzliches Netzteil aus und schalten sich zusammen mit dem Endgerät ab, was wiederum Strom spart. Durch das 2,5 Meter lange Anschlusskabel ist eine sehr variable Positionierung möglich.

 


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/technik/ifa-2019-hama-stellt-dvb-t-antennen-als-modische-hingucker-vor

Aktuelle Ausgabe 8/2019

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.