DAUN, 16.07.2018 - 15:27 Uhr
Technik

IMB 2018: TechniSat zeigt erste IFA-Neuheiten

Das Innovations Media Briefing (IMB) bietet Journalisten im Vorfeld der Internationalen Funkausstellung (IFA) die Möglichkeit, sich exklusiv über die Innovationen und die Trends zu informieren. Die TechniSat Digital GmbH nutzte den Rahmen der Veranstaltung, um eine Vielzahl von Neuheiten zu präsentieren.

SONATA 1

Eines der besonderen Highlights ist die SONATA 1, eine Kombination aus hochwertiger Soundbar und multimedialer Empfangseinheit. Der breite Klang von SONATA 1 wurde gemeinsam mit den Soundexperten von ELAC entwickelt und erzeugt räumliche Tiefe. Als Ultra-HD-Receiver glänzt die SONATA 1 mit einem dreifachen TWIN-Tuner für Sat, Kabel und DVB-T2 HD. Neben Fernsehprogrammen empfängt sie DAB+ Digitalradio und ermöglicht zudem umfangreiche Internet- wie auch Streaming- und Aufzeichnungsfunktionen.

Die SONATA 1 kann mit optional erhältlichen Rear-Lautsprechern und einem Subwoofer, ebenfalls powered by ELAC, zu einem kabellosen 5.1-Soundsystem ausgebaut werden.

MONITORLINE UHD

Als perfekte Ergänzung zu der SONATA 1, aber auch anderen TechniSat Set-Top-Boxen, eignet sich der MONITORLINE UHD. Der MONITORLINE UHD ist ein Bildschirm, der Inhalte von externen Zuspielern in brillanter UHD-Qualität wiedergibt. Auch für Kunden, die einfach ihre Lieblingsserie über das Internet streamen möchten, eignet er sich ideal. Der 4K/UHD Bildschirm wird in den Größen 49 und 55 Zoll erhältlich sein.

Smart Home und Alexa

Smart – smarter – TechniSat. Die TechniSat Smart Home Lösung wächst weiter und bietet immer mehr neue Funktionen und Möglichkeiten für ein intelligentes, smartes Zuhause mit mehr Sicherheit, Komfort und Entertainment. Dabei steht eine einfache und intuitive Bedienung im Vordergrund - per CONNECT App, TechniSat Empfänger oder per Sprache. Im TechniSat Smart Home System übernimmt der Fernseher die Funktion als „Master Display“. TechniSat Smart-TVs und internetfähige Receiver bedienen - alternativ zur App - Kameras, Rauchmelder, Temperatur, Licht und andere Geräte. Hierzu wird entweder die Smart Home Steuerungszentrale in die Geräte integriert, oder es werden Nachrüstmöglichkeiten für bereits im Markt befindliche Geräte angeboten. Auf dem IMB 2018 präsentierte das Unternehmen zudem neue Smart-Home-Komponenten sowie die Integration der Sprachsteuerung mit Alexa.

Für jeden das passende Digitalradio

„Wir haben uns auf die Fahnen geschrieben, für jeden das passende Digitalradio zu liefern. So entstehen derzeit neue Modelle auf der Basis von Kooperationen – etwa mit dem VFL Bochum oder dem SWR: Ein Druck auf eine speziell belegte Stationstaste führt ohne Umwege zum Lieblingsprogramm.“, sagte Robert Lüneberger, Leiter Projektvertrieb und TechniSat Akademie. „Auch ein neues stationäres DAB+-Gerät gehört zum TechniSat-Programm – mit CD-Laufwerk und Lautsprechern, das in Kooperation mit der High-End-Firma ELAC entstanden ist. Speziell für den Einsatz auf Baustellen gibt es ein neues, besonders robustes DAB+-Radio, zur Nachrüstung von analogen Autoradios baut TechniSat einen DAB-Plus-Adapter am Schwanenhals. Das Radio Cablestar 100 empfängt digitale Hörfunkprogramme aus dem Kabel. Und die TV-Soundbar Sonata, ausgestattet mit einem TV-Receiver, empfängt obendrein auch DAB+-Radio.“, so Lüneberger abschließend.

TechniSat in Halle 2.2. auf der IFA 2018

Weitere spannende Neuheiten aus den Bereichen DAB+ Digitalradio, Multiroom-Streaming, TV-Empfang und Entertainment erwarten die Messebesucher auf der IFA 2018 im September in Berlin. Dort sind TechniSat sowie weitere Unternehmen der Techniropa Holding in Halle 2.2, Stand 102 vertreten und versprechen jede Menge Produkthighlights für moderne Wohn- und Lebenswelten.

www.technisat.de


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/technik/imb-2018-technisat-zeigt-erste-ifa-neuheiten

Aktuelle Ausgabe 10/2018

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.