DAUN, 16.06.2017 - 15:14 Uhr
Technik - Satellit

InfoDigital aktuell: Astra 19,2° Ost Satblockübersicht

Die aktualisierte InfoDigital-Satblock-Übersicht verhilft dem Leser zum schnellen Durchblick, über welchen der vier Satblöcke von Astra 19,2° Ost die jeweiligen Programme übertragen werden. Dies hilft beispielsweise bei der Verkabelung oder beim Testen eines Multischalters. Die Übersicht kann auch allgemein bei der Fehlersuche hilfreich sein, falls Sie einige Programme/einige Transponder nicht empfangen können. Die Satblock-Übersicht kann zudem jedoch auch äußerst sinnvoll sein, falls eine programmierbare Einkabellösung oder eine Sat-Aufbereitung mittels einer Kopfstelle eingesetzt werden soll. Hier findet der Leser in Übersichtsform aufgelistet die benötigten Frequenzen/Transponder, die für die selektive Einkabellösung ausgesucht werden können.

Lesen Sie mehr dazu in der InfoDigital Juni-Ausgabe, die aktuell im Handel sowie im Internet als E-Paper erhältlich ist.

DIE TOPTHEMEN IM ÜBERBLICK

Fernsehen über Internet – Das bieten Ihnen die TV Streaming-Dienste

Immer mehr TV-Streaming-Dienste treten in Konkurrenz zu den linearen klassischen TV-Übertragungswegen wie Satellit, Kabel oder der Antenne. In den nächsten fünf Jahren soll das lineare Live-Streaming das traditionelle Fernsehen überholen. InfoDigital hat das Angebot der bekanntesten Streaming-Dienste einmal näher unter die Lupe genommen. Was bieten Zattoo, Magine TV, Waipu TV & Co.?

Investition ins Digitalradio – Der Glaube an die Unendlichkeit von UKW zerbricht

Der zweite nationale „Bundesmux“ kommt. Ein neuer Plattformbetreiber wird eine Vielzahl neuer Radiosender für ganz Deutschland bringen. Befürworter von DAB+ hoffen, dass das digitale Radio nun noch mehr Schwung aufnimmt: Investitionen könnten sich lohnen, denn bundesweit empfangbare Programme dürften auch für Werbetreibende von großem Interesse sein. Und die Zahl der Geräte nimmt zu.

Bye bye analoges Kabelfernsehen – Unitymedia zu 100 Prozent digital

Der Countdown läuft: Im Juni 2017 endet das analoge TV-Angebot im Kabelnetz von Unitymedia. In Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen stellt der Kabelnetzbetreiber die Übertragung der analogen TV-Programme zwischen dem 1. und 27. Juni 2017 in fünf Wellen ein. Ab Ende Juni 2017 wird im gesamten Verbreitungsgebiet von Unitymedia kein analoges TV-Signal mehr übertragen. Kunden, die noch analog fernsehen, müssen daher auf digitalen TV-Empfang umstellen. Fragen und Antworten zur Umstellung.

Medientage Mitteldeutschland 2017: Alle fragen sich, wo’s lang geht

Auch InfoDigital gehört seit Jahren zu den Unterstützern der Medientage in Leipzig. Die Entwicklung der Medien steht mit im Fokus unserer Berichterstattung. Aber auch die Senderchefs, die Akteure am Medien- und Werbemarkt sowie die Politik wollen besprechen, wie die Lage ist, wie es mit technischen Neuerungen und Mediennutzung weitergeht. Digitalradio, Vertrauenskrise, Programmauftrag und Cloud-TV. Und vor allem: was bedeuten diese Entwicklungen für die Gesellschaft als Ganzes?

Einkaufen im Netz, statt Shoppen im TV? Das Ende der Shoppingsender

Vor einem Jahr ging in den USA der wohl skurrilste Shoppingkanal auf Sendung. „Gun TV“, der erste Einkaufssender für Gewehre und Pistolen. Neun Moderatoren in ständig wechselnden Konstellationen stellen die Pistolen und Gewehre vor und erzählen von ihren Erfahrungen auf dem Schießstand in der Wüste Kaliforniens. Vermutlich, um dem Eindruck entgegenzuwirken, Waffen seien vor allem das Spielzeug weißer Männer, gehören auch ein Schwarzer zum Moderatorenteam und viele Frauen, darunter eine Polizistin, ein Mitglied der amerikanischen Frauennationalmannschaft und eine professionelle Rodeoreiterin.

ARD bündelt Radioangebote: Neue ARD-App „Audiothek“ ab Sommer

„Die Zukunft des Radios liegt auch in personalisiertem Content“, heißt es aus dem MDR Entwicklungslabor. Die ARD-Anstalten haben sich zum personalisierbaren Radio bekannt. Eine neue „Audiothek“ soll in wenigen Monaten Zugang zu den wortbasierten Angeboten sowie der Programme von Deutschlandradio bieten. Wer ein „Rundumpaket“ mit personalisierbarem Musikstream oder Angeboten wie „NPR one“ erhofft hat, wird ein wenig enttäuscht sein. Viel mehr erhoffen sich die Veranstalter eine Stärkung der Marke „ARD Radio“.

WEITERE THEMEN IM ÜBERBLICK

  • ANGA COM – Ihr persönlicher Messeguide
  • Es wird eng im Orbit
  • Lohnendes Weltraumgeschäft: Der rasante Aufstieg der Firma OHB
  • DLR-Forscher entwickeln und testen Batterien für Satelliten
  • Satelliten unterstützen Notfallkommunikation
  • Satblock-Übersicht: Astra 19,2° Ost
  • „Man sollte ein Infoangebot nicht mit reinen News verwechseln“ – Interview mit Robert Bachem
  • „QCV macht seit jeder, was Amazon jetzt auch für sich entdeckt“ – Interview mit Mathias Bork
  • Allzeit Filmbereit: Video-on-Demand Dienste im Vergleich
  • OTT überholt klassisches Fernsehen in fünf Jahren
  • Die Zukunft ist live im Netz
  • Wie Smartphones, Tablets & Co. zu Fernsehern werden
  • Sat-TV für Smartphones und Tablets
  • Die Wandlung der ARD/ZDF-Digitalkanäle
  • Deutschlandradio funkt jetzt unter neuen Namen
  • DigitRadio 1 von TechniSat: In Dresden entwickelt, in Schöneck gefertigt – Interview mit Sebastian Giessmann
  • Stauschau in Echtzeit – Ergänzungen zum Verkehrsfunk im Radio
  •  „Wir gehen Zielgruppen an, die bisher in vielen Teilen Deutschlands vernachlässigt wurden“ – Interview mit Willi Schreiner
  • Digitalmagazin Plus
  • Nintendo Switch im Test: Eine Konsole für zwei Welten
  • Laptop TV: Im Test der Freenet TV USB Stick
  • Viel Leistung, kleine Schwächen: Das Samsung Galaxy S8 im Test
  • Zettelwirtschaft adé: Was das Smartphone als Notizbuch taugt
  • Der CD-Sammlung Beine machen: Rippen und unterwegs genießen
  • „Die besten Inhalte aus allen Landesrundfunkanstalten“ – Interview mit Nathalie Wappler
  • Kamera läuft, Ton ab: Mikros für Smartphones und Camcorder
  • Die Routerfreiheit und der Nutzer
  • Unbegrenztes Streaming bei Telekom hat Einschränkungen
  • Versenkt und vergessen: Was aus Netscape, Napster und Co. wurde

Jetzt im Handel

Die InfoDigital Juni-Ausgabe 2017 ist seit Freitag, den 26. Mai im Handel oder als E-Paper für iPad sowie als Digital-Ausgabe (PDF-Datei) erhältlich. Falls Sie InfoDigital bisher am Kiosk gekauft haben, bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit InfoDigital ganz bequem als Printversion zu abonnieren. Infos unter www.infosat.de/abo-service.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/technik/infodigital-aktuell-astra-192-ost-satblock-bersicht
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.