- © Foto: Foto: FIFA/HBS/Infront -
DAUN, 27.05.2018 - 10:00 Uhr
Technik - Audio/Video

InfoDigital aktuell: Fußball WM 2018 – Wettrennen um die besten Bilder

Wenn am 14. Juni das erste Spiel der Fußball WM 2018 angepfiffen wird, geht es nicht nur um die besten Fußballmannschaften der Welt, sondern auch um die besten Bilder. Während NHK erneut mit 8K UHD vor Ort ist, produziert der Host Broadcaster HBS sowohl mit 4K UHD- als auch mit HD-Equipment. Die 260 Lizenznehmer aus 200 Ländern, auch MRLs genannt (Media Rights Licensees), haben beim „Gipfeltreffen des Weltfußballs“ erstmals die Qual der Wahl zwischen 1080i, 1080p (mit und ohne HDR) sowie UHD-HDR. Und alles aus einer einzigen Produktionskette. Allein das Endspiel dürfte weltweit über eine Milliarde Zuschauer mit tollen Bildern begeistern. Der Aufwand für die schönen Fußballbilder der Welt ist gewaltig.

Lesen Sie dazu unseren interessanten Beitrag in der neuen InfoDigital-Juni Ausgabe (06/2018), die ab sofort im Handel sowie als E-Paper für iPad sowie als Digital-Ausgabe (PDF-Datei) erhältlich ist.

Außerdem:

Die Fußball-WM 2018: HD, UHD, Live-Stream - mit Spielplan zum Herausnehmen

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 steht vor der Tür. Ab dem 14. Juni dreht sich in Russland alles um das runde Leder. In Deutschland warten Fußballfans bereits seit Monaten ungeduldig auf das Sportereignis des Jahres – und das völlig zurecht: Denn ARD und ZDF bieten für die WM eine umfassende Berichterstattung und zeigen alle 64 Spiele live. Obendrein haben Sky-Kunden die Möglichkeit, 25 Spiele – darunter alle Begegnungen der DFB-Elf – in Ultra HD zu genießen. Kurz gesagt: Die WM kann kommen! Welches Programm die Sender im Einzelnen bieten und welches Personal dabei aufgestellt wird, hat InfoDigital für Sie einmal genauer beleuchtet.

Technikratgeber Optik: „Sat-Verteilung via Glasfaser“

Wer bei der Sat-Verteilung längere Distanzen insbesondere im Außenbereich überbrücken oder auf armdicke Kabeldurchführungen verzichten will, liegt mit Glasfaser-Technologie goldrichtig. Auch mit bestehenden Koaxial-Verteilungen harmoniert die Optik prächtig und kann damit ihre zahlreichen Vorteile gleich bei einer ganzen Reihe von Einsatzszenarien einbringen.

Großer Messeguide zur ANGA COM 2018

Etwas später als gewohnt startet die ANGA COM 2018 vom 12. bis zum 14. Juni zum zweiten Mal an ihrem neuen und größeren Standort auf der Kölnmesse. Die Premiere im vergangenen Jahr hatte Aussteller und Presse mit mehr Übersicht, kürzeren Wegen und einer deutlich lichteren Atmosphäre begeistert. Wenige Wochen vor dem Start steht Deutschlands wichtigster Fachmesse und Kongress für Breitband, Kabel & Satellit mit rund 500 Ausstellern erneut ein Rekord ins Haus. Als offizieller Medienpartner der ANGA COM 2018 hat InfoDigital Ihnen in unserem Messeguide alle wichtigen Informationen zu Deutschlands wichtigster Fachmesse für Breitband, Kabel & Satellit zusammengetragen. So finden Sie neben der Liste aller wichtigen Aussteller und deren Standnummern und dem Hallenplan schon jetzt zahlreiche Produkthighlights, die Sie auf der ANGA COM 2018 erwarten können.

32 Seiten Extra-Heft: Satfinder - Alle Frequenzen der beliebtesten Satelliten

InfoDigital zeigt Ihnen in der Juni-Ausgabe wieder das vollständige Free-To-Air Programmangebot der vier beliebtesten Satellitenpositionen in Deutschland (Astra 19,2° Ost inkl. Sky, HD+, Diveo Sat und Freenet TV Sat, Hot Bird 13° Ost, Astra 23,5° Ost, Astra 28,2° Ost) sowie Eutelsat 9° Ost (inkl. M7) und Eutelsat 5° West (inkl. Fransat), mit allen Frequenzangaben für den Transpondersuchlauf.

Multifeed – TV- und Radiosender über mehrere Satelliten empfangen

Knapp 46 Prozent der Haushalte in Deutschland empfängt TV-Sender über die Satellitenschüssel. Eigentlich kein Wunder, denn der größte Vorteil der „Schüssel“ liegt wohl an der unübertroffen großen Auswahl an TV- und Radiosendern aus dem Weltall. Sie profitieren von der einzigartigen Programmvielfalt, die mit relativ geringen Anschaffungskosten auf den Fernsehbildschirm kommen. Mit Multifeed-Antennen lässt sich das Programmangebot je nach Ausstattung noch einmal deutlich erweitern.

Weitere Themen

  • Raketenteile aus dem 3D-Drucker – Europas Antwort auf SpaceX
  • Sumatronic FMplus: Innovative Lösung für UKW in DOCSIS 3.1-Kabelnetzen
  • Im Test: Alpsat Satfinder 4 HD Ultra
  • Aus für Bundestags-TV via Sat – Parlamentsfernsehen stellt Satellitenverbreitung ein
  • Artes wachsende Rolle: Still und leise zum Europa-Kanal
  • „Arte braucht keinen neuen Auftrag. Wir haben ihn schon.“ – Interview mit Peter Boudgoust
  • Fernsehen – gestern, heute, morgen
  • Shoppingsender „Pearl TV“ plant Umzug in neues Sendezentrum
  • Radio Caroline kehrt zurück zu seinen Wurzeln
  • Funkstille: Das Ende des analogen Radios im Kabel naht
  • „Hello, hello, turn the radio on“ – Wie geht Radio in einer Welt ohne Knöpfe?
  • DAB+ in Sachsen: 130 Prozent plus
  • „Es geht spürbar voran.“ – Interview mit Martin Deitenbeck
  • „Die Ergebnisse scheinen uns nicht auszureichen:“ – Interview mit Dr. Heinz Fischer-Heidelberger
  • Elefantenrunde zur Medienpolitik: „Marc Zuckerberg interessiert sich nicht für Landtagswahlen in Bayern.“
  • Zeig mir, wie du lernst – Ich sag dir, was du wirst
  • Fach- und Führungskräfte der IT-Sicherheit einig: Datensicherheit ist Neuland für Deutschland
  • Smarter Fernsehen, Smarter Leben – Wie Big Data und digitale Assistenten unsere Mediennutzung verändern
  • Das Smart Home wird immer günstiger
  • Einblick in das digitale Nutzungsverhalten der Deutschen: Jeder Zweite ist ständig online erreichbar

Die neue InfoDigital-Juni Ausgabe (06/2018) ist ab sofort im Handel sowie als E-Paper für iPad sowie als Digital-Ausgabe (PDF-Datei) erhältlich.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/technik/infodigital-aktuell-fu-ball-wm-2018-wettrennen-um-die-besten-bilder
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.