DAUN, 18.09.2020 - 08:54 Uhr
Technik - Satellit

Intelsat lässt drei C-Band-Satelliten für 5G-Dienste bauen

Start mit Ariane 5 und Ariane 6 Rakete geplant

Intelsat lässt von Maxar Technologies drei neue Galaxy C-Band Satelliten bauen, die unter anderem Mobilfunknetzbetreibern C-Band Kapazitäten für 5G-Dienste zur Verfügung stellen sollen. Der Satellitenbetreiber mit Sitz in Luxemburg hat den Raketenstartdienstleister Arianespace damit beauftragt, die neuen Orbiter auf den Trägerraketen Ariane 5 sowie der neuen Ariane 6 ins Weltall zu transportieren, gab Arianespace am 17. September bekannt.

Arianespace werde die Satelliten Galaxy 35 und Galaxy 36 im Jahr 2022 zusammen als gestapeltes Paar sowie Galaxy 37 im Jahr 2023 vom europäischen Raumfahrtzentrum in Kourou, Französisch-Guyana, an Bord einer Trägerrakete Ariane 5 bzw. Ariane 64 ins Weltall befördern, hieß es.

Die drei Satelliten des 1964 gegründeten Satellitenbetreibers mit Sitz in Luxemburg, sollen im oberen Teil des C-Band-Spektrums betrieben werden, einer Reihe von Funkfrequenzen, die weltweit für grundlegende Telekommunikations- und Datenverbindungen verwendet werden.

Mit dieser Mission werde Intelsat zudem die von der US-amerikanischen Federal Communications Commission (FCC) Anfang dieses Jahres festgelegten Zeitpläne für die beschleunigte Freigabe von C-Band-Frequenzen einhalten, um den Mobilfunknetzbetreibern den unteren Teil des C-Band-Spektrums für die Einführung von 5G-Diensten zur Verfügung zu stellen.

Die drei Weltraumapparate werden von Maxar Technologies, in Palo Alto, Kalifornien, auf Basis der Plattform der 1300-Klasse, gebaut.

Erst im Mai 2020 erklärte der Satellitenbetreiber Intelsat SA seine Zahlungsunfähigkeit und beantragte nach Kapitel 11 einen Insolvenzschutz (InfoDigital berichtete).

„Wir könnten nicht zufriedener sein, diese Vereinbarung zur Einführung von drei Nutzlasten für Intelsat zu unterzeichnen. Es ist eine große Ehre, die Fortsetzung dieser tiefen und dauerhaften Beziehung zu Intelsat zu sehen und gleichzeitig die Einführung von 5G in den USA zu ermöglichen. Umso mehr fühlen wir uns geehrt, dass Intelsat sich zum ersten Mal für ein Ariane 6-Fahrzeug entschieden hat “, erklärte er Stéphane Israël, CEO von Arianespace.

„Intelsat freut sich darauf, unsere langjährige Partnerschaft mit Arianespace fortzusetzen, um diese Satelliten zu starten, die für die Beschleunigung der Freigabe des C-Band-Spektrums und die Sicherstellung, dass die USA ihre Führungsposition bei 5G und anderen fortschrittlichen Telekommunikationstechnologien beibehalten, von entscheidender Bedeutung sind“, sagte Mike DeMarco, der Chief Services Officer von Intelsat.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/technik/intelsat-l-sst-drei-c-band-satelliten-f-r-5g-dienste-bauen
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.