DAUN, 10.01.2018 - 09:12 Uhr
Technik - Satellit

Intelsat schließt Vertrag für zwei Satellitenstarts mit Arianespace ab

Arianespace hat eine Vereinbarung mit Intelsat unterzeichnet, zwei Satelliten für einen der größten Satellitenbetreiber der Welt zu starten. Das gab der europäische Raketenbetreiber am 8. Januar bekannt. Damit werde die langjährige Beziehung zwischen Intelsat und Arianespace aus dem Jahr 1983 fortgesetzt, hieß es.

Der erste Start werde den Intelsat Satelliten Galaxy 30 zusammen mit dem Orbital ATK Mission Extension Vehicle-2 (MEV-2) als gestapeltes Paar tragen. Galaxy 30 werde der erste Ersatzsatellit für die Galaxy-Flotte in Nordamerika sein. Zusätzlich zu seiner C-Band-Nutzlast werde der Orbiter 30 Ku- und Ka-Band-Nutzlasten zur Unterstützung von Breitbandanwendungen in Nordamerika enthalten. Der Start von Galaxy 30 zeige Intelsats Engagement für seine Vertriebsgebiete, die eine unübertroffene Marktdurchdringung in den USA haben. Galaxy 30 basiert auf der Satellitenplattform GEOStar-2 von Orbital ATK.

Der Satellit MEV-2 gehört der Orbital ATK-Tochter Space Logistics LLC. Intelsat werde der erste Kunde des MEV-2 sein. Der Satellit biete lebensverlängernde Dienste, indem es die Wartungsfunktionen des Orbit und die Fluglagenkontrolle eines Raumfahrzeugs eines Kunden übernehme, hieß es weiter.

Im Rahmen des Vertrags werde Arianespace in der zweiten Jahreshälfte 2020 einen weiteren Satelliten für Intelsat starten, so das Unternehmen abschließend.

Arianespace wird das erste Satellitenpaar, Intelsats Galaxy 30-Satellit zusammen mit MEV-2, Anfang 2020 vom europäischen Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana mit einer Ariane-5-Trägerrakete starten.

www.arianespace.com


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/technik/intelsat-schlie-t-vertrag-f-r-zwei-satellitenstarts-mit-arianespace-ab
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.